Siegfried & Roy "Eine Tragödie, aber nicht das Ende"


Der Las Vegas-Magier Siegfried, dessen Partner Roy von einem weißen Tiger lebensgefährlich verletzt wurde, gab in der Talkshow von Larry King sein erstes, tränenreiches Interview.

In seinem ersten Fernsehinterview nach der schweren Verletzung seines Partners durch einen Tiger äußerte Siegfried Fischbacher vorsichtigen Optimismus über Roy Horns Genesung. Er könne zwar nicht sprechen aber er kommuniziere über Handsignale und durch Augenbewegungen, sagte der Magier bei der 'Larry King Live' Show auf CNN. Eine bestimmte Geste heiße "Nein", eine andere "Ja". "Auf diese Weise reden wir, und natürlich auch mit Augenkontakt", erklärte Siegfried teils unter Tränen. Den Angriff des weißen Tigers Montecore am letzten Freitag auf der Bühne in Las Vegas bezeichnete er als einen "Unfall". Der Tiger habe Roy nicht töten wollen. "Es ist eine Tragödie, aber nicht das Ende", sagte Fischbacher.

Keine Rede mehr von einer Attacke

Als Roy auf der Bühne ausrutschte, habe der Tiger den Magier am Hals gepackt und hinter den Bühnenvorhang gezogen, um ihn an einen sicheren Ort zu bringen, beschrieb Fischbacher den Vorfall. Dann habe der Tiger ihn sofort los gelassen. Der schwer verletzte Roy habe gleich den Wunsch geäußert, dass dem Tier nichts angetan werde. Fischbacher erklärte, dass der 59-jährige Tierbändiger neben schweren Biss-Verletzungen einen "leichten Schlaganfall" erlitten habe. Seinem Sprecher Bernie Yuman zufolge ist derzeit keine Langzeitprognose über die Genesung möglich. Er sprach Roy aber den Überlebenswillen von "1000 Männern" zu.

Auch Arnie rief an

Fischbacher bedankte sich in der Talkshow für die vielen Anrufe und Genesungswünsche aus aller Welt. Arnold Schwarzenegger habe nach seinem Wahlsieg in der Nacht zum Mittwoch aus Los Angeles angerufen. Der künftige kalifornische Gouverneur sei dem Duo Siegfried & Roy seit langem freundschaftlich verbunden, teilte der aus dem bayrischen Rosenheim stammende Magier mit. Fischbacher, der während der halbstündigen Talkshow häufig gegen Tränen ankämpfte, prophezeite am Ende, er werde zusammen mit Roy wieder bei 'Larry King Live' auftreten.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker