HOME

Staatsbürgerschaft angenommen: Kirsten Dunst ist jetzt Deutsche

Durch ihren Vater hat die Schauspielerin echte Hamburger Wurzeln und ein paar Brocken "Kinderdeutsch" könne sie auch. Jetzt hat Kirsten Dunst die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen.

Die Hollywood-Schauspielerin Kirsten Dunst hat die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Dies verriet die 29-Jährige der Berliner Tageszeitung "B.Z." (Samstagausgabe). "Ich bin jetzt eine richtige internationale Lady, die ohne weiteres in Europa drehen kann", erklärte Dunst.

Die Sprache beherrsche sie bereits, "allerdings nur Kinderdeutsch". Das will sie aufbessern: "Es wäre die größte Freude für mich, in einem deutschen Film mitzuspielen." Dunsts Vater Klaus ist gebürtiger Hamburger und lebt seit Jahrzehnten in den USA, ihre Mutter Inez ist Schwedin. Geboren ist die Schauspielerin in New Jersey, USA.

Dunst kann sich nicht nur vorstellen, in Deutschland zu drehen, sondern auch, dort zu wohnen. Dabei zieht es sie jedoch nicht in die Heimat ihres Vaters, wo noch immer einige Verwandte von ihr leben. "Ich würde aber doch lieber in Berlin eine Wohnung kaufen", sagte Dunst. "Sie ist einfach die jüngere Stadt, und momentan passiert einfach sehr viel in Berlin."

Dunst tourt derzeit durch Europa und besucht die Premierenfeiern des Films "Melancholia", in dem sie die Hauptrolle spielt.

kgi/DPA / DPA