Star-Aufgebot Promi-Jagd am roten Teppich


So viele Hollywoodstars wie schon lange nicht mehr haben sich zur 53. Berlinale angekündigt: George Clooney, Meryl Streep und Nicole Kidman sind nur einige Namen auf der illustren Gästeliste.

Die Fans holen ihre langen Unterhosen aus dem Schrank, die roten Teppiche werden schon einmal zur Probe ausgerollt, und die Luxushotels bringen die Suiten auf Hochglanz. Das winterliche Berlin ist in diesen Tag ein Magnet für den internationalen Star- Jetset. Wer auf Promi-Jagd in der Hauptstadt gehen will, hat jetzt die besten Chancen, einige Seiten seines Autogrammbuches füllen zu lassen.

Hollywoodgrößen und Popstars wie George Clooney, Meryl Streep, Richard Gere, Nicole Kidman, Dustin Hoffman, Nicolas Cage, Oliver Stone, Claude Chabrol, Gong Li und Catherine Zeta-Jones geben sich auf der 53. Berlinale die Ehre. Gleich drei rote Teppiche gibt es dieses Mal vor den verschiedenen Festivalkinos.

Für einen guten Platz am roten Teppich müssen sich die Fans früh anstellen und gegen die Kälte warm anziehen. Über den "Red Carpet" vor dem Berlinale-Palast am Potsdamer Platz schreiten am Donnerstag Richard Gere, Renee Zellweger und Catherine Zeta-Jones. Ihr Musicalfilm "Chicago" eröffnet den Wettbewerb um den Goldenen Bären.

Die Stars und ihre Filme

Richard Gere, Renee Zellweger und Catherine Zeta-Jones

Chicago

Leonardo DiCaprio, Cameron Diaz und Daniel Day-Lewis

Gangs of New York

Meryl Streep, Julianne Moore und Nicole Kidman

The Hours

George Clooney, Julia Roberts und Drew Barrymore

Confessions of a Dangerous Mind

George Clooney

Solaris

Insgesamt 300 Filme sind während des elftägigen Festivals zu sehen. Filmemacher aus 46 Länder stellen ihre neuen Werke im offiziellen Wettbewerb, im Panorama, im Internationalen Forum des Jungen Films, beim Kinderfilmfest und in der Reihe Perspektive Deutsches Kino vor. Die 22 Wettbewerbsfilme kommen von Regiestars wie Claude Chabrol, Steven Soderbergh, Zhang Yimou, Patrice Chéreau, Spike Lee und Michael Winterbottom. George Clooney gibt mit «Confessions of a Dangerous Mind» sein Regiedebüt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker