VG-Wort Pixel

Hollywood-Star Unkontrolliertes Händezittern: Fans sorgen sich um Gesundheit von Tom Hanks

Der Schauspieler Tom Hanks bei den Cannes-Filmfestspielen
Der Schauspieler Tom Hanks, hier im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes
© Pascal Le Segretain
Was ist los mit Tom Hanks? Das fragen sich viele Fans, nachdem der Hollywood-Schauspieler auf einer Filmpremiere in Australien offenbar Mühe hatte, seine zitternde Hand unter Kontrolle zu bringen.

Tom Hanks rührt gerade die Werbetrommel für seinen neuen Film "Elvis". Darin spielt der 65-Jährige den durchtriebenen Manager Colonel Tom Parker, der den jungen Elvis Presley mit entdeckte und über zwei Jahrzehnte förderte. Als der Schauspieler bei einer Premiere Anfang des Monats in der australischen Stadt Gold Coast zu Gast war, kam es zu einem beunruhigenden Vorfall. Als Hanks für eine Rede mit Mikrophon auf der Bühne stand, fing seine rechte Hand unkontrolliert an zu zittern, wie unter anderem die "Daily Mail" berichtete.

Wie auf einem Video zu sehen ist, greift der 65-Jährige zwischendurch auch immer wieder mit der linken Hand zum Mikro, so, als wolle er damit das Zittern unter Kontrolle bringen. Kurzzeitig wechselt er das Mikrofon in die linke Hand, bis er es schließlich für den Rest seines Auftritts mit beiden Händen umklammert.

Fans in Sorge um Tom Hanks

Das Video der Premiere entstand bereits am 4. Juni. Anschließend flog Hanks zurück in die Vereinigten Staaten, wo der Film am 11. Juni in Graceland gezeigt wurde.

Fans zeigen sich anlässlich der Aufnahmen besorgt. "Er sieht so gebrechlich aus. Ich frage mich, ob das mit dem Covid zusammenhängt, das er hatte. Ich hoffe, er hat keine Long Haul Symptome", kommentiert eine Frau auf Facebook. "Er ist Diabetiker, das könnte der Grund sein", schreibt ein anderer. Andere spekulieren: "Klingt wie die Parkinsonsche Krankheit" oder "Wahrscheinlich ist es nur Arthritis in seinem Daumen". Andere vermuten, dass es sich lediglich um eine Alterserscheinung handelt: "Er ist 65 Jahre alt. Schauspieler sind nicht unbesiegbar."

Bislang hat sich der Schauspieler nicht zu den Gerüchten geäußert. Zuletzt waren Fans auch besorgt, da Hanks offensichtlich stark an Gewicht verloren hat. Neben einer Krankheit vermuteten einige dahinter auch die Vorbereitung auf eine neue Filmrolle.

Immer wieder hatte der Hollywood-Star in der Vergangenheit für Rollen in Filmen wie "Philadelphia", in dem er einen Aids-Patienten spielt, oder für die Rolle eines Schiffbrüchigen in "Cast Away - Verschollen" mehrmals sehr viel Gewicht verloren. 2013 erklärte er jedoch auf einer Pressekonferenz in London, dass er keine Rollen mehr annehmen werde, für die er extreme Gewichtsschwankungen in Kauf nehmen muss. Hanks leidet seit rund 30 Jahren an Typ-2-Diabetes. Der Oscar-Gewinner vermutet, dass berufsbedingte Gewichtsschwankungen zu der Diagnose beigetragen haben. Seine Rolle als leicht übergewichtiger Elvis-Manager absolvierte er jetzt in einem Fatsuit.

Quellen:"Daily Mail", Facebook, DPA


Mehr zum Thema



Newsticker