VG-Wort Pixel

TV-Quoten vom Mittwochabend RTL-Dschungelcamp hält sich wacker


Beim RTL-Dschungelcamp verhärten sich die Fronten, die Wortgefechte mehren sich - und Georgina zieht in ihre fünfte Dschungelprüfung. 7,21 Millionen Zuschauer wurden Zeuge des Theaters.

Das RTL-Dschungelcamp zog auch am sechsten Sendetag einsam seine Kreise im deutschen Fernsehen. 7,21 Millionen Zuschauer (29,8 Prozent Marktanteil) schalteten um 22.15 Uhr die Show aus dem australischen Urwald ein, in der Ex-"Bachelor"-Kandidatin Georgina zum fünften Mal in Folge in die Dschungelprüfung musste. Bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurde sogar ein Marktanteil von 42,4 Prozent gemessen.

Im Vorfeld erreichte die RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" ein neues Staffelhoch. 4,45 Millionen Gesamtzuschauer interessierten sich für die Erlebnisse des Juristen Jan bei der Brautschau. Dieter Bohlens "Deutschland sucht den Superstar" hatte die Primetime zuvor mit 4,05 Millionen Zuschauern eröffnet und 20,3 Prozent Marktanteil erreicht.

Das ZDF zeigte um 20.15 Uhr eine neue Ausgabe von "Aktenzeichen XY ... ungelöst" und erreichte durchschnittlich 5,38 Millionen Zuschauer (15,8 Prozent), die Vox-Krimiserie "Rizzoli & Isles" holte 2,80 Millionen (8,2 Prozent) vor die Fernsehgeräte. Die ARD setzte auf "Operation Zucker", einen Spielfilm über Kinderhandel und Kindesmissbrauch, und konnte sich über 6,27 Millionen Zuschauer freuen.

Die Sat.1-Abenteuerkomödie "Indisch für Anfänger" schnitt mit 2,10 Millionen (6,5 Prozent) weniger rühmlich ab. Die ProSieben-Serie "Grey's Anatomy" erreichte 1,77 Millionen Zuschauer (5,2 Prozent) und die RTL-II-Reportage "Außergewöhnliche Menschen" 1,09 Millionen Zuschauer (3,2 Prozent).

ZDF führt Jahresgesamtwertung an

In der Jahresgesamtwertung steht nach zwei Wochen im neuen Jahr das ZDF mit 13,7 Prozent auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,7 Prozent. RTL holt immer weiter auf und erreicht als stärkster Privatsender 12,5 Prozent. Sat.1 liegt mit 8,1 Prozent vor Vox mit 5,8 Prozent. ProSieben bringt es auf 5,3 Prozent. RTL II kommt auf 3,9 Prozent, Kabel eins auf 3,8 Prozent und Super RTL auf 2,0 Prozent.

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt RTL recht deutlich - mit 17,2 Prozent. Es folgen ProSieben (10,5 Prozent), Sat.1 (9,2 Prozent), Vox (7,9 Prozent) und ZDF (7,2 Prozent). Die ARD folgt mit 6,9 Prozent vor RTL II (6,3 Prozent) und Kabel eins (5,5 Prozent). Super RTL erreicht 2,1 Prozent.

P.S.: Alle aktuellen Infos und Livekommentare zu Ihren Lieblingsserien und TV-Shows finden Sie ab jetzt bei "stern Sofa", unserem neuen Kanal auf Twitter.

kgi/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker