HOME
Nach Grönland-Offerte von Trump: Mette Frederiksen im Porträt

Dänische Regierungschefin

Die Frau, die Grönland nicht an Donald Trump verkaufen will

Grönland verkaufen? Absurd! Ihr Wortgefecht mit Donald Trump hat die neue dänische Regierungschefin Mette Frederiksen zum Weltstar gemacht.

Von Florian Güßgen
Europa debattiert über  Urheberrechtsreform

Gegner und Befürworter der Urheberrechtsreform liefern sich Wortgefechte

OPCW-Sitz in Den Haag

Russland kann neue Befugnisse von Chemiewaffenaufsicht nicht blockieren

Pressekonferenz im Weißen Haus

Donald Trump und Jim Acosta im Wortgefecht - CNN-Journalist will das Mikro nicht hergeben

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel verlässt ZDF-Wahlsendung

Nach Wortgefecht

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel verlässt ZDF-Wahlsendung

Trump Fake News Playboy

Fake-News-Vorwurf

"Playboy"-Kolumnist attackiert Trump-Sprecherin

Die beiden Präsidentschaftsbewerber Hillary Clinton und Bernie Sanders zofften sich in der letzten TV-Debatte vor den Vorwahlen

US-Demokraten

Clinton und Sanders zoffen sich in TV-Debatte

Sido und Haftbefehl

HipHop-Battle

Sido gegen Haftbefehl - Kampf der Text-Titanen

Wortgefecht zwischen Gabriel und Slomka

"Verfassungsrechtliche Bedenken? Quatsch!"

Trittin, Brüderle und Gysi im TV-Dreikampf

Flügel schlagend auf Stimmenfang

TV-Quoten vom Mittwochabend

RTL-Dschungelcamp hält sich wacker

TV-Duell vor NRW-Wahl

Röttgen und Kraft streiten übers liebe Geld

TV-Debatte der Republikaner

Alle gegen Santorum

Italien

Streit zwischen Berlusconi und Fini

Auslöser des Chat-Kriegs war der Streit um einen gemeinsamen Bekannten

Internet-Fehde

Chat endet mit abgetrenntem Ohr

Kevin Kuranyi

Beraten und verkauft

Obama gegen McCain

Hitzige Wortgefechte im TV-Duell

Krieg im Kaukasus

"Über EU-Friedenstruppe nachdenken"

US-Vorwahl

Clinton hat Kriegserlebnisse aufgebauscht

Spitzengespräch

Koalition hält Pendler kurz

Karikaturen-Streit

Wortgefechte zwischen USA und Iran

Jackson-Prozess

"Dies ist kein Zirkus"

Laura Bush und Teresa Kerry

Die Geheimwaffen

Box-Königin

Halmich Doppel-Weltmeisterin und stocksauer

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.