HOME

Photoshop-Fail: Warum das ganze Netz über diese "Vanity Fair"-Fotos lacht

Drei Beine und drei Hände: Auf neuen Fotos der "Vanity Fair" haben sich offenbar ein Paar Photoshop-Fehler eingeschlichen. Ein gefundenes Fressen für die Nutzer auf Twitter. 

"Vanity Fair"-Cover: Das ganze Netz lacht über diesen Photoshop-Fail

Für ihre alljährliche Hollywood-Ausgabe versammelte die US-amerikanische Zeitschrift "Vanity Fair" mal wieder die Crème de la Crème der Branche. Unter anderem dabei sind Reese Witherspoon, Oprah Winfrey, Tom Hanks, Nicole Kidman, Gal Gadot, Harrison Ford, Jessica Chastain und Robert De Niro. 

Photoshop-Fehler in der "Vanity Fair"

Und während das Titelfoto (geschossen von Starfotografin Annie Leibovitz) auf den ersten Blick keine Absonderheiten aufweist, bemerkten viele Nutzer auf Twitter dann ein paar vermeintliche Makel. "Wie kriegt Reese Witherspoon das alles hin??? Sie produziert und spielt in Filmen und TV-Serien mit, hat eine eigene Modelinie und hilft bei der Organisation der Time's Up-Bewegung. Alles zur gleichen Zeit??? Nun ja, wahrscheinlich weil sie drei Beine hat", schrieb eine Userin. 

Tatsächlich sieht es so aus, als hätte man der Oscarpreisträgerin per Photoshop ein drittes Bein unter ihr Kleid geschnitten. "Reese Witherspoon muss immer zwei Paar identische Schuhe kaufen und einen Schuh dann wegschmeißen. #ThirdLegProblems", kommentierte eine andere und spielte auf den Hashtag #firstworldproblems an. 

Und ein weiterer Photoshop-Fehler wurde von den aufmerksamen Beobachtern bemerkt: Auf einem Foto im Inneren des Heftes hat Talkmasterin Oprah Winfrey gleich drei Hände. 

Reese Witherspoon reagiert mit Humor

Witherspoon und Winfrey haben sich mittlerweile selber über die soziale Plattform zu den lustigen Fehlern geäußert. "Ok, jetzt weiß es wohl jeder... Ich habe drei Beine. Ich hoffe, ihr könnt mich immer noch so nehmen, wie ich bin", schrieb die 41-Jährige. Prompt antwortete Winfrey ihr: "Ich akzeptiere dein drittes Bein. Genauso wie du meine dritte Hand akzeptierst", schrieb sie. 

Die Zeitschrift selbst erklärte den Fehler auf Twitter. Nein, es handele sich bei dem merkwürdigen Schatten hinter Reese Witherspoons Beinen nicht um ein drittes Bein, sondern um den Saum ihres Kleides. Oprah Winfreys dritte Hand hingegen wäre tatsächlich ein Photoshop-Fehler, den die "Vanity Fair" nun beheben wolle. Youtube-Star Tyler Oakley fasste das ganze Dilemma in einem einzigen Tweet humorvoll zusammen: "Oprah hat drei Hände & Reese hat drei Beine und wir akzeptieren sie so wie sie sind!! 2018 geht es darum, unsere Körper zu lieben!!", schrieb er. 


Carmen Geiss: Photoshop-Fail der Millionärsgattin amüsiert das Netz


ls