HOME

10.000 Euro zu vergeben: Wir suchen Deutschlands coolsten Sportverein

Ob Kreisliga oder Bundesliga – Sport wäre ohne engagierte Vereine und Fans öde.  Viele legen sich mächtig ins Zeug, ihrem Verein oder Favoriten zur Seite zu stehen. Diese Hingabe wollen wir belohnen - mit zu zu 10.000 Euro!

Echte Fans - was Schöneres kann Sportvereinen gar nicht passieren.

Echte Fans - was Schöneres kann Sportvereinen gar nicht passieren.

In der Aktion Lokalpatrioten suchen wir eigentlich die Lieblingsorte der Deutschen in ihrer Wohngegend, ihrem Kiez. Das können Badeseen, Eisdielen oder Plätze mit den schönsten Aussichten sein. Doch etwas Wichtiges fehlte. Etwas, das viele überhaupt erst zu Lokalpatrioten macht: das Engagement im lokalen Sportverein oder in einem Fanclub. Ob nun Fußball, Handball oder Eishockey, Kreisliga, Regionalliga und gar Bundesliga. Die Sportart ist Nebensache. Hier geht es allein um die Liebe zu einem Verein, ganz gleich, ob man selbst spielt oder anfeuernd am Spielfeldrand steht. Diese Hingabe "ans Lokale" wollen wir belohnen.

Unter allen Sportvereinen und Fanclubs, die sich bis zum 19.08.2015 mit einem sensationellen Vereinsfoto und einer Liebeserklärung an ihren Verein in unsere Lokalpatriotenkarte eingetragen haben, ziehen wir einen Gewinner. Dem Gewinnerclub verschönern wir das Vereinsheim oder den Clubraum der Fans. Ganz gleich, ob es ein neuer Tisch, eine Zapfanlage, ein Kicker oder ein Projektor ist. Bis zu 10.000 Euro lassen wir springen.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich alle Sportvereine oder Fanclubs aus Deutschland. Einzelpersonen können nicht gewinnen.

Wie kann ich mich bewerben?

Wir suchen das kreativste Bild und die schönste Huldigung an den Verein/Club. Das Bild sollte zeigen, wie groß die "Fanliebe" zum Verein ist, oder - sollten Sie sich als Mannschaft bewerben - wie cool die Mannschaft ist. Bild und Text müssen Sie auf der Karte der Lokalpatrioten eintragen. Bitte die Kategorie "Sonst so" verwenden. 

>>Hier geht es zur Karte.<< 

Unterhalb der Karte finden Sie eine kurze Anleitung.

Wie wird ausgewählt?

Das Lokalpatrioten-Team wählt aus allen Einsendungen die Beste aus. Der Gewinner wird bis Ende August unter der von ihm angegebenen E-Mailadresse angeschrieben. Sollte es innerhalb einer Woche keine Antwort auf unsere Mail geben, verfällt die Gewinnchance und der Zweitplatzierte rückt nach. 

stern-online
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.