HOME

Haute Couture in Paris: Cara zeigt ihren Hund und Lara ihre Kurven

Model Cara Delevingne kam mit Vierbeiner zur Haute-Couture-Präsentation. Das hatte Folgen. Hundegebell in der ersten Reihe? Mon Dieu, nicht bei Chanel! Für Begeisterung sorgte hingegen die Versace-Show - auch dank Lara Stone.

Gigi Hadid, Kendall Jenner, Bella Hadid

Die Schwestern Gigi und Bella Hadid sowie Kardashian-Spross Kendall Jenner (M.) gehören zu den derzeitigen Lieblingen der Modebranche. Ganz klar also, dass auch Karl Lagerfeld nicht auf sie verzichten will und sie für seine Haute-Couture-Show buchte.

Ob Karl Lagerfeld als Kind wohl einen Adventskalender hatte? Bei den Haute-Couture-Schauen in Paris präsentierte der Chanel-Designer jedenfalls eine Luxusvariante in Form eines dreistöckigen Holzhauses. Hinter den Türchen, die sich zu Beginn der Show öffneten und am Ende wieder schlossen, traten die Models hervor, darunter die It-Girls Gigi und Bella Hadid sowie Kendall Jenner. In der prominent besetzen Front Row nahmen unter anderem die Schauspielerinnen Diane Kruger, Monica Bellucci und Gwyneth Paltrow Platz. Für etwas Trubel sorgte Model Cara Delevingne, die ihren Hund mitbrachte, das Tier aber vor Beginn des Defilées in die Hände eines Assistenten geben musste.

Wer wird Nachfolger von Raf Simons bei Dior?

Mit Spannung war die Präsentation des Hauses Dior erwartet worden. Drei Monate nach dem überraschenden Weggang von Raf Simons steht das Modehaus noch immer ohne Kreativdirektor da. Die aktuelle Haute-Couture-Kollektion verantworteten die Schweizer Designer Serge Ruffieux und Lucie Meier. Beide sind seit mehreren Jahren für Dior tätig. Für die Show im Pariser Musée Rodin war eigens ein verschachtelter Pavillon errichtet worden, der im Inneren an ein Spiegelkabinett erinnerte. Zu den Stargästen der Dior-Show gehörten die Schauspielerinnen Olga Kurylenko und Noomi Rapace sowie Prinz Harrys Ex-Freundin Cressida Bonas.

Versace zeigt Models mit Kurven

Zum Auftakt der Haute-Couture-Woche zeigte bereits Donatella Versace ihre Entwürfe. Die Italienerin schickte Models wie die Niederländerin Lara Stone und Bradley-Cooper-Freundin Irina Shayk in rasant geschnittenen Kreationen über den Laufsteg. Um Kleider und Jacken wanden sich Bänder, Drapierungen, aufgestickte wellenförmige Linien und Gurte. Viele Kleider waren sehr kurz und wirkten durch auffallende Leuchtfarben - kontrastiert zu Schwarz oder Weiß - als Hingucker. Versace wollte offenkundig den weiblichen Körper zelebrieren und hatte statt dünner Magermodels auch einige Mannequins mit betont runden Formen angeheuert.

Die Haute-Couture-Schauen laufen noch bis zum 27. Januar.

jum