HOME

"Dolce & Gabbana": Kommt 'ne Handtasche geflogen - verrückte Modenschau mit Drohnen statt Models

Das gab es auf dem Laufsteg noch nie: Die italienischen Designer Dolce & Gabbana präsentierten ihre Handtaschen in Mailand an fliegenden Drohnen. Das Spektakel erwies sich jedoch als tückisch.

Fliegende Handtaschen bei "Dolce&Gabbana"

Sorgten für staunende Gesichter: fliegende Handtaschen bei "Dolce&Gabbana"

AFP

Die italienischen Modedesigner Domenico Dolce und Stefano Gabbana sind für ihre außergewöhnlichen und opulenten Modenschauen bekannt. Doch ihre Laufstegshow am Sonntag bei der Fashion Week in Mailand sorgte selbst beim verwöhnten Modepublikum für Staunen. Die beiden Designer präsentierten ihre Handtaschen ganz ohne Models - und ließen sie an Drohnen über den Catwalk schweben.

Tasche für Tasche flog die neue Kollektion von "Dolce&Gabbana" an kleinen Drohnenhelikoptern über den Laufsteg. Mit dieser Aktion eröffnete das Designerduo seine Modenschau. In Reih und Glied schwebten die Handtaschen an den Zuschauern vorbei, die mit frenetischem Applaus reagierten. Dabei wurden sie zunächst auf eine harte Probe gestellt.

In Reih und Glied kommen bei "Dolce&Gabbana" die Handtaschen geflogen.

In Reih und Glied kommen bei "Dolce&Gabbana" die Handtaschen geflogen.

DPA

Technik sorgt für Verzögerung bei "Dolce&Gabbana"

Denn die Show von Dolce und Gabbana verzögerte sich um fast eine Stunde. Untätig mussten die Modeexperten in der ersten Reihe herumsitzen. Anna Wintour, die gefürchtete Chefredakteurin der US-amerikanischen "Vogue", sah sich sogar genötigt, hinter der Bühne nach dem Rechten zu sehen. Doch auch sie wurde vertröstet.

Was genau zu der Verzögerung führte, ist nicht bekannt. Doch vermutlich hatten die Macher der Show mit technischen Problemen zu kämpfen. Die Besucher wurden vorab gebeten, ihre WLAN-Verbindungen am Smartphone auszuschalten. Die Drohnen reagierten offenbar empfindlich auf Störungen. Nicht auszudenken, wenn sich eines der fliegenden Objekte selbständig gemacht hätte und abgestürzt wäre. Doch nach 45 Minuten Wartezeit konnte es dann doch noch losgehen. Die Handtaschen flogen. Ohne Panne.

Nach der spektakulären Eröffnung bekamen die Modeexperten noch Models zu sehen. Unter dem Motto "Fashion Devotion" (Hingabe zur Mode) präsentierten sie die neuen Kreationen von Domenico Dolce und Stefano Gabbana. Nach ihren Vorstellungen wird der Winter der Saison 2018/2019 bunt und laut. Glitzer, Applikationen und schimmernder Samt dominieren in den Entwürfen der beiden Stardesigner. Nur die Handtasche muss Frau selbst tragen.

Die bunte Welt von "Dolce&Gabbana"

Die bunte Welt von "Dolce&Gabbana"

AFP


mai