HOME

Scheidung von Demi Moore: Ashton Kutcher zahlt "großzügiges" Trennungsgeld

Zwei Jahre nach dem Beziehungs-Aus haben Aston Kutcher und Demi Moore den Streit ums Geld beendet. Mit der Unterschrift der Scheidungsurkunde dürfte Moore etliche Millionen reicher sein.

Von Frank Siering, Los Angeles

Demi Moore, 50, und Ashton Kutcher,35, sind sich nach langer Zeit endlich mal wieder einig. Und rund zwei Jahre nach der Trennung von Tisch und Bett hat das einstige Glamour-Paar Medienberichten zufolge endlich auch die Scheidungsurkunde unterschrieben.

Moore, nach Branchenschätzungen selbst rund 150 Millionen Dollar schwer, war mit dem finanziellen Trennungsangebot von Kutcher lange Zeit nicht einverstanden und hatte über ihre Anwälte angeblich eine weitaus größere Summe verlangt, als von der anderen Seite angeboten worden war.

Wie hoch das Trennungsgeld letztendlich ist, das Kutcher zahlen wird, unterliegt einer Schweigepflicht. 90 Millionen Dollar, wie nach der Scheidung von Bruce Willis, dürften es diesmal für Demi Moore allerdings wohl nicht sein. Aber Experten schätzen, dass es sich mit aller Wahrscheinlichkeit um einen hohen zweistelligen Millionenbetrag handeln dürfte.

Die Streithähne sind längst wieder vergeben

Immerhin ist Kutcher der im Moment bestbezahlte Schauspieler im US-Fernsehen. Sein Gehalt fuer 22 Folgen einer "Two and a half Men" Staffel beläuft sich auf rund 14,5 Millionen Dollar.

Das Klatschportal TMZ.com berichtet, dass sich Moore als Kompromiss mit einer einmaligen Zahlung zufrieden geben wird. Die ursprünglich geforderten fortlaufenden Unterhaltzahlungen seien mit dem jetzigen Vergleich somit vom Tisch.

Privat sind die reichen Streithähne längst schon wieder vergeben. Kutchers Freundin Mila Kunis wohnt angeblich schon seit einigen Wochen bei ihm. Und Moore soll ein Verhältnis mit Will Hanigan, 30, haben.

Leichte Ironie des Schicksals in diesem Trennungsdrama: Kutcher arbeitet derzeit an einem neuen digitalen Projekt mit dem Namen "Yoga". Und Demi Moore wird dieser Tage häufig dabei fotografiert, wie sie mit ihrem neuen Boytoy Hanigan zur Yoga-Stunde flaniert.

Themen in diesem Artikel