HOME
Meinung

Kongress-Abgeordnete und Pflege-Guru: Frischer Wind in der US-Politik: Alexandria Ocasio-Cortez postet ihre Beauty-Routine

Kann man Politikerin sein und zu Mode und Beauty bloggen? Man kann, beweist die jüngste Abgeordnete im US-Kongress, Alexandria Ocasio-Cortez. Ihr neuestes Instagram-Posting sorgt für Aufsehen.

Alexandria Ocasio-Cortez USA Trump

Die 29-jährige Alexandria Ocasio-Cortez gehört zu einer neuen Generation von US-Politikerinnen – und scheut weder online noch offline den großen Auftritt

Picture Alliance

Sie tanzt, sie singt und bezeichnet Gesichtspflege als ihr Hobby: Die Kongress-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez ist das jüngste Mitglied im US-Kongress, der mit 102 weiblichen Mitgliedern so viele Frauen wie noch nie in die US-Politik bringt. Die Demokratin will sich mit ihren Mitstreiterinnen der Politik von Präsident Donald Trump stellen – und tut dies auf allen Kanälen. Auf Instagram folgen der New Yorker Abgeordneten zwei Millionen Menschen, auf Twitter fast drei Millionen. AOC, wie sich die 29-Jährige selbst nennt, ist das Gesicht einer neuen Politikerinnen-Generation im Kapitol.

Beauty und Politik passen zusammen

Und an ihrem Gesicht kommt man nicht nur bildlich gesprochen nicht vorbei. "Einige Nutzer haben mich nach meiner Hautpflege-Routine gefragt", schrieb sie in einer ihre Instagram-Storys, wie unter anderem das Online-Magazin "jezebel" berichtet. Dem kam sie postwendend nach: Ohne Nennung von Produktnamen beschreibt die Politikerin ihre tägliche Beauty-Routine. "Hautpflege ist eins meiner Hobbys", schreibt AOC in ihren Story. Sie sei ein Wissenschafts-Nerd und liebe es, Studien über die Inhaltsstoffe und Zusammensetzung der Produkte zu lesen.

Wie zu erwarten, folgte die Kritik auf dem Fuße: "Dein Hautpflege-Routine interessiert mich nicht", schrieb einer ihrer Follower, wie Vox Online berichtet. Aber hat schon einmal jemand Donald Trump oder einen anderen männlichen Politiker bei Twitter oder Instagram nach seiner Pflegeroutine gefragt (was vielleicht wirklich ganz unterhaltsam wäre)? Wahrscheinlich nicht. Spielt das in dieser Debatte wirklich eine Rolle? Eigentlich auch nicht. Warum muss man Mode-uninteressiert und in den Augen der Gesellschaft nicht super-modelig-gutaussehend sein, um eine gute Politikerin abzugeben? Alexandria Ocasio-Cortez ist eine 29-jährige junge Frau – und viele Frauen (und auch einige Männer) unterhalten sich eben gern über Pflegeprodukte oder testen die dritte Creme und das vierte Serum. Mit ihren politischen Ansichten und ihrer Meinung hat das überhaupt nichts zu tun. 

Social Media für Fortgeschrittene

AOC beweist mit ihrem Post einmal mehr ihre Social-Media-Kompetenz – deutlich wird das schon in ihrer Antwort an den Kritiker ihres Posts. "Du musst dich auch nicht für meine Pflegeroutine interessieren", schreibt sie höflich. "Wir alle haben unterschiedliche Interessen." Die junge Politikerin findet in ihrem Online-Auftritt eine Balance zwischen Politik und Entertainment – die in der US-amerikanischen Öffentlichkeit immer so gern gesehen wird. Diese Fähigkeit bewies sie schon, als rechte Trolle sie mit einem Tanzvideo aus ihrer Highschoolzeit bloßstellen wollten und postete ein neues, cooles Tanzvideo im Kongress. Politisch spart sie nicht an Kritik, nannte Trump unter anderem indirekt einen Rassisten. Sie nutzt die sozialen Medien für ihre politischen, aber eben auch für private Posts und zeigt sich nahbar. Davon könnten sich auch deutsche Politiker eine Scheibe abschneiden. Wie es mit ihren politischen Positionen und Ambitionen weitergeht, wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen und wahrscheinlich wird dabei auch noch der ein oder andere Shitstorm auf sie warten.

So geht's 

Und nun noch der Aspekt, auf den wir alle gewartet haben: So läuft die Hautpflege von AOC ab. Cortez beginnt ihre Gesichtspflege mit einer Zwei-Phasen-Reinigung mit einem Öl oder öl-basierten Reiniger und schließlich mit einer normalen Reinigungsmilch. Wenn es mal schnell gehen muss, gibt es aber auch bei Politikerinnen ein Abschminktuch. Danach kommt Toner (früher Gesichtswasser genannt), auf jeden Fall ohne Alkohol, und im Anschluss ein Serum mit Vitamin C. Zum Abschluss folgt eine Gesichtscreme und AOC-Schönheitsgeheimnis: Sonnencreme (also am Tag).

Ihr Make-up hält die Amerikanerin derweil simpel, wie sie sagt: Keine Foundation, sondern nur BB-Creme, Concealer gegen Augenringe, Mascara, Rouge und Highlighter. An "ausgefallenen Tagen" gibt es auch Brauengel, Eyeliner, Lidschatten, Contouring und Lippenstift. In ihrem Bad findet sich dabei laut ihrer Aussage ein Mix aus billigen und teuren Produkten.

Eine gute Politikerin braucht sicher keine Insta-taugliche Hautpflege – aber auch mit Posts über Hautpflegetipps kann man Interesse an Politik und eine politische Meinung haben.