HOME

Fabelhafte Fundstücke: Glück ist käuflich: Geschenkideen aus der Moderedaktion

Unsere Moderedaktion hat das Internet durchforstet und zehn fabelhafte Fundstücke für euch aufgespürt.

Armedangels

Engel auf Erden

Das Fair Fashion Label Armedangels feiert in diesem Jahr 10-jähriges Bestehen. Das Kölner Eco Unternehmen hat vor allem auf dem deutschen Markt im Bereich Fair Fashion wahre Pionierarbeit geleistet und sich nach und nach von einem kleinen T-Shirt Label zu einer gestandenen Brand gemausert, die inzwischen in über 600 Stores weltweit vertreten ist. Kein Wunder, dass das Label für die GreenTec Awards, Deutschlands größtem Umweltpreis nominiert ist. Wir drücken die Daumen! Weitere Infos auf: armedangels.de

Willst du mit mir gehen (oder einfach nur abhängen)?

qwstion

Das Schweizer Taschenlabel Qwstion produziert Taschen (und inzwischen auch Jacken), die reduziert, vielseitig, funktional, zeitlos und langlebig sind. Ein super Beispiel für die Prämisse »Weniger ist mehr« ist die Simple Collection. Die Taschen werden aus so wenigen Teilen wie nur möglich hergestellt. Das verwendete Material »Organic Blend Raw« ist ein Mix aus Bio-Baumwolle und recyceltem Baumwoll-Garn. Die Simplebag bietet Platz für ein gutes Buch, eine Flasche Wein oder die Picknickdecke – ein Sack für alle Fälle. 90 Euro, über qwstion.de.

Soomewheeeeeere over the rainbow

Stop the water while using me

Die limitierte »Lemon Honey Soap« von Stop The Water While Using Me verbreitet im Bad nicht nur einen herrlichen Duft von frischen Zitronen und Bio-Akazienhonig, sondern ermöglicht Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser: 10% der Verkaufserlöse fließen in die Initiative Good Water Projects, mit der weltweit spannende Wasserschutzprojekte unterstützt werden. Mit dem neuen Projekt »Water Kiosk« bringt die Hamburger Naturkosmetik-Marke ab sofort täglich 5.000 Liter frisches, sauberes Trinkwasser nach Madagaskar. Über stop-the-water-while-using-me.com, 500 ml, 21,90 Euro.

Minniemal schön!

Uniqlo

Das Leben ist vielleicht kein Disney-Film, aber das heißt ja noch lange nicht, dass man sein Leben nicht mit ein wenig Disney-Flair versüßen darf. In Kooperation mit der Modedesignerin Olympia Le-Tan hat das Unternehmen Uniqlo die »Minnie Mouse Loves Dots«-Kollektion entworfen. Die verspielte Kollektion – bestehend aus T-Shirts und Taschen – ist ab sofort im Berliner Uniqlo Flagship Store in Berlin und über uniqlo.com erhältlich. T-Shirts ab 9,90 Euro.

Entscheidungsträger

James Franco könnte auch Werbung für mit Kakaopulver gesprenkelte Würstchen machen – wir würden sie ihm sofort aus den Händen reißen. Insofern ist Zalando mit ihrer Frühjahr/Sommer Kampagne ein echter Geniestreich gelungen: Nach dem Motto »IT’S A MAN BOX. Die Style-Entscheidung, auch für Männer«, verrät der Schauspiel-Beau shoppingmuffeligen Männern, wie sie ganz unkompliziert ihren perfekten Style finden können (und mit etwas Glück so lässig daher kommen, wie James Franco selbst). Mehr Infos auf zalando.de/manbox.


Einschlägige Lektüre

Muhammad Ali

Der mehrfache Weltmeister und Olympiasieger im Schwergewicht Cassius Clay, besser bekannt als Muhammad Ali – ein Name, den er sich selbst verpasste, als er zum Islam übertrat, gilt als die Legende des Boxsports. Der Zeitgenosse von Martin Luther King und Malcolm X setzte sich zeitlebens stark für die Rechte von Schwarzen und Afroamerikanern ein und avancierte zu einer Ikone des 20. Jahrhunderts. In ihrer grandios illustrierten Comic-Biografie haben Sybille Titeux und Amazing Améziane das Leben der Ausnahmetalents nachgezeichnet. Über knesebeck-verlag.de, 24,95 Euro. 

Ei, ei, was haben wir denn da?

Original Beans

Wer seinen Eltern, Freunden oder sich selbst zu Ostern zur Abwechslung mal überraschen möchte, könnte beispielsweise Schokolade von der nachhaltigen Schokoladenfirma Original Beans verschenken. Wer auf Nummer sicher gehen möchte  – greift direkt zur Easter Brunch Box. Die Box enthält feinsten Eierlikör (!), ein aromatisches Gelee aus Schokolade & Sauerkirsche sowie eine Tafel »Cru Virunga 70% and Femmes de Virunga«.

Zur Schokolade gibt’s eine spannende Geshichte: Vor vier Jahren hat Original Beans im vom Bürgerkrieg zerrüttenden Ost-Kongo D.R., entlang des Virunga Nationalparks – eine der frauenfeindlichsten Regionen der Welt – eine erfolgreiche Fraueninitiative ins Leben gerufen: Ein Projekt, das dank der Verkaufseinnahmen der preisgekrönten, dunklen Milchschokoladensorte »Femmes de Virunga 55%« finanziert wird und Frauen zu wirtschaftlicher Unabhängigkeit verhilft. Über originalbeans.com, 25,50 Euro. 

Was guckst du?

Ace & Tate

Das Auge guckt bekanntlich mit: Die limitierte Sonnenbrillen-Kollektion, die das Amsterdamer Kreativduo Lernert & Sander in Kooperation mit dem Eyewear-Label Ace & Tate entwickelt hat, kann sich sehen lassen. Und während wir einen neugierigen Blick auf die Modelle werfen, haben die ironischen Gifs uns umgekehrt ebenfalls fest im Blick. Verstörend gut. Die Brillenmodelle bestehen aus 100% Bio-Acetat. Zu beziehen über aceandtate.de und in ausgewählten Stores erhältlich. Ab 98 Euro.

Vorsicht, klammert!

Lokaldesign

Und noch ein Geburtstagskind! Der Hamburger Online Shop Lokaldesign führt eine fein kursierte Produktauswahl von jungen Designern und feiert fünfjähriges Bestehen. Hier finden sich ebenso schöne wie praktische Möbel und Wohnaccessoires, so wie die multifunktionale Bilderklammer »Pinch«. Über lokaldesign.de, 10 Euro. Tipp: Wer zufällig gerade in der Nähe ist, kann sich auch direkt vor Ort im Ladengeschäft (im hippen Schanzenviertel gelegen) umschauen und einen Blick auf die künftige Lieblingsobjekte werfen. 

Kann Mode Luxus und gleichzeitig nachhaltig?

Almasanta

Yes, she can. Der 2016 in Barcelona ins Leben gerufene Onlineshop Almasanta führt nachhaltige Luxusmode aus aller Welt. Kleidungsstücke, die in kleiner Auflage produziert und größtenteils handgefertigt werden. Nicht gerade günstig, aber dafür werden hier echte Liebhaber-Stücke angeboten. Und ein bisschen stöbern und Inspiration holen wird ja wohl noch erlaubt sein. Außerdem sind wir gerade jede Menge Kleidungsstücke im Sale! Mehr Infos unter: almasanta.com