HOME

CDU-Politiker bei Lanz: Video-Antwort auf Rezo-Kritik: Das wäre Philipp Amthors erster Satz gewesen

Das Video, mit dem Youtuber Rezo die CDU kurz vor der Europawahl in ein echtes PR-Dilemma stürzte, wurde inzwischen stolze 14 Millionen Mal angeklickt. Die versprochene filmische Replik der CDU wurde gedreht, aber nie veröffentlicht. Bei Lanz verriet Protagonist Philipp Amthor nun, was sein erster Satz war.

Philipp Amthor bei Markus Lanz

Philipp Amthor am 5. Mai bei Markus Lanz

Es gibt wohl kaum jemanden in Deutschland, der das Video des erfolgreichen Youtubers Rezo noch nicht zumindest in Ausschnitten gesehen hat. "Zerstörung der CDU" heißt es, ist etwa 55 Minuten lang und wurde inzwischen stolze 14 Millionen Mal angeklickt. Was allerdings noch niemand gesehen hat, ist das heiß ersehnte Antwort-Video der CDU. Versprochen war es, gedreht wurde es – nur zur Veröffentlichung kam es nie. Nun verriet CDU-Shooting-Star Philipp Amthor, Protagonist des ominösen Partei-Videos, bei Markus Lanz, was sein großer Auftakt, der erste Satz des Videos gewesen ist.

Das ganze Video habe er nicht auf dem Handy, könne es also dem flehenden Moderator nicht zeigen: "Das habe ich aus Sicherheitsgründen gemacht", sagt der junge Politiker, den Lanz zuvor als "26-Jährigen im Anzug eines 50-Jährigen" vorgestellt hatte, "denn eines war klar: Wenn ich mir das Video hätte schicken lassen und das durch ominöse Wege, wie das in Berlin manchmal ist, […] in den Redaktionen gelandet wäre, dann hätte so mancher wieder gesagt, da hat der Amthor sein Video weitergegeben. Deshalb habe ich gesagt: Schickt es mir nicht!"

Rezo vs. CDU: So fängt Philipp Amthors geheimes Video an

Die Entscheidung zur Nichtveröffentlichung habe nicht am Inhalt gelegen, sondern an der Frage, welches Format als Antwort am Sinnvollsten sei. Auf die Frage, ob er sich denn noch an seinen Text erinnern könne, antwortet Amthor, er könne sich nicht an alle Aussagen aus den insgesamt zwei Stunden (!) Dreh erinnern, doch den ersten Satz, könne er gerne "spoilern". Und in diesem Moment hört man förmlich, wie Fernsehdeutschland gebannt die Luft anhält. Amthor schaut in die Kamera, zieht kess die Augenbrauen hoch und sagt: "Hey, Rezo! Du alter Zerstörer!"

Das Video sei eine inhaltliche Auseinandersetzung mit Rezos Thesen gewesen. Die vier wichtigsten Themenfelder: Bildung, Soziales, Klima/Umwelt und Außenpolitik.

Das massive nachrichtliche Interesse an beiden Videos, sowohl dem von Rezo, als auch seinem eigenen, habe ihn übrigens überrascht. Aber: "Jenseits des Videos und des Inhalts, kann man auf jeden Fall daraus ableiten: War das beste Kommunikation vor der Europawahl? Ich würde sagen, nein. Müssen wir alle, als Parteien, nicht nur die CDU […], ein bisschen was dazu lernen, wie man vernünftig den Ton des Internets trifft? Ich glaub, ja."

Quelle: ZDF Mediathek

Twitter-Memes zu Rezo-Kritik: CDU sagt Amthor-Antwort ab - doch die Nutzer haben sich das Video längst ausgemalt
jgs
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(