HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000029640 Gast

Als die Deutschen noch schliefen, zogen Muslime aus, um etwas zurückzugeben!

Als die Deutschen noch schliefen, zogen Muslime aus, um etwas zurückzugeben!
So auch die Geschichte hinter einem Facebook-Post, der gerade für Aufmerksamkeit sorgt. Der Nutzer Mauli Maulfrosch veröffentlichte zwei Fotos von Flüchtlingen, die am Neujahrsmorgen mit Besen und Mülltüten durch die Herforder Innenstadt zogen. Dazu schrieb er:
01.01.2016 08:29 Uhr, es regnet und zirka 20 geflüchtete Menschen ziehen durch Herfords Innenstadt. Junge Männer im Alter zwischen 18 und 30 sowie einige Kinder. Ausgestattet mit Besen, Schaufeln und Mülltüten, um die Innenstadt von zerbrochenen Flaschen, den Überresten des Feuerwerks und allem anderen, was beim Feiern so hinterlassen wird, zu säubern. Eine ganz tolle Geste. Nur schade, dass noch 95% der Menschen schlafen und das nicht sehen konnten.

Warum haben die Meisten Vorurteile?
Warum haben viele große Angst?
Warum fürchten Andere Veränderung?
Warum hindern wir die Ankömmlinge uns zu zeigen was sie können und wollen?
Antworten (96)
machine
Denke nach. linktext.
rayer
"Warum haben die Meisten Vorurteile?"
Waren zwar noch nie in Syrien, haben aber gehört da sind alle Wirtschaftsflüchtlinge und böse Moslems.

"Warum haben viele große Angst?"
Können die Menschen nicht beantworten, haben aber gelesen die Flüchtlinge sind gefährlich.

"Warum fürchten Andere Veränderung?"
Es war jetzt 100 Jahre so, alles neue ist bedrohlich.

"Warum hindern wir die Ankömmlinge uns zu zeigen was sie können und wollen?"
Na am Ende zeigen die uns noch sie seien nur Menschen, die in Frieden mit ihren Mitmenschen leben wollen, und haben sogar noch Bildung.

Ich habe die Frage schon mehrfach gestellt: Wer hat persönlich oder in seinem Umfeld irgendwelche negative Erfahrungen mit den Flüchtlingen?

Antworten habe ich noch nie bekommen.
machine
http://www.stern.de/kultur/ist-helene-fischer-reif-fuer-einen-eigenen-tatort--6628508.html
Gast
rayer - ich
Gast
primusinterpares - Verschwörung, nichts als Verschwörung um dieses Kalifornische Hotel. Und der ganze Widerstand gegen die amerikanischen Radiosender wegen ein Paar Minuten Lieddauer.
kedwopum
Das sind Muslime der Ahmadiyya Gemeinde, die machen das jedes Jahr, und zwar schon seit einer ganzen Weile.

Weder Du, noch Mr Maulkröte können wissen ob auch nur eine einzige Person unter den Teilnehmern ist, die einen Flüchtlingshintergrund hat, oder gar mit der jüngsten Flüchtlingswelle nach Deutschland kam, aber hey, hauptsache mal wieder ein bischen Propaganda verbreitet.
Bodoni
ketwopum
Ich fand die Frage »Als die Deutschen noch schliefen, zogen Muslime aus ...« schon ziemlich rassistisch, als ob Muslime nicht deutsch sein könnten.
Amos
1. Laut ing793 gibt es keine Rassen.
2. Kenne ich keinen Muslim deutscher Herkunft.
bh_roth
Deutsch ist auch, wer in Deutschland geboren ist. Wer einen deutschen Pass hat. Derjenige muss nicht arisch sein. So sind viele Nachkommen türkischer und italienischer Gastarbeiter Deutsche. Also können auch Muslime deutsch sein.
Lieber Amos, wundere dich nicht, wenn das wieder in einem Shitstorm ausartet.
Amos
1. Ich sprach nicht von arisch.
2. Ein mit deutschem Pass hier lebender Italiener ist bestimmt kein Moslem. Sondern wahrscheinlich Katholik.
Amos
Mein Großvater war Norweger und erhielt erst 1938 die deutsche Staatsangehörigkeit. Deswegen bin ich nicht zu einem Viertel Moslem.
bh_roth
Das war ein Beispiel. Auch Muslime können in 2., 3. oder 4. Generation in Deutschland geboren sein, und sind somit Deutsche.
ing793
@Amos:
zu 1) Du hast recht, es gibt keine Rassen.
Aber die menschliche Dummheit ist unendlich und so gibt es dennoch Rassismus, weil viele Menschen glauben, es gäbe so etwas.
zu 2) Aus der Tatsache(?) dass Du keinen Muslim deutscher Herkunft persönlich kennst die allgemeingültige Aussage zu machen, es gebe keinen beweist Einsteins Hypothesen.
Ich kenne welche. Und dem Namen nach Du auch, zumindest die, die es bereits als Prediger und Terroristen in die Nachrichten geschafft haben. Andere werden in der Öffentlichkeit ohnehin nicht wahrgenommen.
ing793
die Geschichte der Menschheit ist eine einzige Wanderbewegung. Praktisch zu allen Zeiten sind ganze Volksbewegungen von einem Land ins nächste gezogen.
Gründe waren meist Hunger oder Religion.
Unsere Generation aber, aus der auch die ach so besorgten Bürger kommen, die 30- bis 70-jährigen, die kennt das nicht mehr, weil sie durch 45 Jahre eisernen Vorhang die Illusion hatte, es gebe so etwas wie "Statik" in der Völkerbewegung.
Nein, es gibt sie nicht und spätestens seit der Afrikaner Internet hat und sieht, wie Europäer leben, will er das auch.
Amos
Ars longa, vita brevis.

Kann jeder verstehen, wie er will.
Bodoni
ing793 deine Annahme, es gäbe keine Rassen, möchte ich erweitern, wenn auch nicht verändern.
Wenn es keine Rassen gäbe, wie sind sie denn in unserem Grundgesetz verankert, dass man nicht dagegen diskriminieren darf?
Gibt es auch keine Religionen? Keine unterschiedlichen Geschlechter?
Da steht ein schwarzer Mann, und daneben ein weißer, und du siehst den Unterschied nicht.
Nicht schlimm. Das ist hier ja nur eine deutsche WC und nicht The British Medical Journal.
Bodoni
analgam,
{Zitat] » ... aber diese Leute glauben ihren Glauben zu extrem. Das würde sich vielleicht auch die christliche Kirche wünschen, aber das hatten wir schon mal.«

Wann war denn das?
Zombijaeger
Ein Araber aus meinem Studentenwohnheim hat andere mit einer Pistole bedroht und ist rausgeflogen. Ein anderer hat gefeiert, weil Anschläge auf Israel gelungen sind und ist ebenfalls rausgeflogen. Ein Bekannter von mir wurde ausgeraubt. Die Täter konnten ermittelt werden und waren Flüchtlinge.

@rayer Reicht das erstmal an Erfahrungen?
Gast
Zombijaeger - und die vielen besoffenen/nicht besoffenen Deutsche wie:
UNBEKANNTER ERSCHIESST JANINA (11) IN DER SILVESTERNACHT - Der Mörder meiner Tochter soll sich stellen!

Hamburger MEK stürmt Wohnungen von „Hells Angels“

Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof - Betroffene berichtet: „Ich habe die ganze Zeit nur geschrien“

und viele, viele mehr und alles von Inländern!
Gast
Zombijaeger - ich hab auch einen Bekannten, der wurde auch ausgeraubt!
Er behinderter Deutscher(ehemals Türke) von vier deutschen Gymnasiasten!
elfigy
Wir könnten uns jetzt hunderte von Beispielen und Gegenbeispielen aus dem Netz googeln.
Das BKA hat veröffentlicht, daß ca. 3 % der Flüchtlinge kriminell sind. Bei den Deutschen sind es 6 %. Das liegt aber auch evtl. daran, daß Deutsche Taten begehen können, die die Flüchtlinge nicht begehen können. Steuerhinterziehung, Wirtschaftskriminalität ect. Die Menschen sind überall gleich, es gibt überall einen gewissen Anteil Krimineller. Niemand bestreitet das.
Aber es sind nicht DIE. Die Flüchtlinge, die Männer, die Jugend, die Unterschicht, die Ausländer, die Drogenabhängigen. Es sind immer einige davon. Und für die haben wir Gesetze, die Polizei und die Justiz.
elfigy
Analog, wir schreiben hier über Flüchtlinge. Du schreibst über Terroristen. Nur zu deiner Info. Alles weitere verkneife ich mir.
Amos
Regelmäßiges Verharmlosen des Flüchtlingszustroms wird das Problem nicht lösen.
Gast
Analog - nicht vergessen, der Ausländer, welcher in München das Oktoberfestattentat verübte. Ja, Schwaben sind in Bayern halt auch Ausländer -irgendwie!
Gast
Amos, bashing aber auch nicht!
Amos
Der nächste erzählt noch was von Graf Stauffenberg und Hitlerattentat. Ihr seid doch bekloppt und habt einen an der Waffel! Bleibt mal in der Realität und setzt Euch mit den derzeitigen Zuständen in Deutschland auseinander. Blauäugigkeit ist da nicht angebracht.
Gast
Analog - kannst du sagen zu was du eventuell morgen mutierst?
Gast
Amos - bei allem Respekt, aber du argumentierst wie so ein altes Waschweib!
Gast
Amos - und die ganzen Straftaten unserer Glatzköpfen!
elfigy
Amos kein vernünftiger Mensch behauptet, daß nicht auch einige gewaltbereite Personen sich unter die Flüchtlinge mischen könnten. Da wird nix schöngeredet. Ohne Flüchtlinge wären wir aber auch nicht in Sicherheit, denn die Terroristen sind längst unter uns. Es gibt in D knapp 8000 Personen, die zur radikalen Strömung der Salafisten gehören. Und das BKA zählt 427 sogenannte Gefährder, denen man jederzeit schwere, politisch motivierte Straftaten zutraut.
Darüber hinaus gibt es noch unerkannte Schläfer, die auch jederzeit Terroranschläge machen können. Die derzeitigen Zustände sind bekannt.
Es ist infam, die Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen. Genauso könnten Frauen behaupten, alle Männer seien potentielle Vergewaltiger.
Amos
Kommentar erspare ich mir.
elfigy
Mit dem Analposter hier befasse ich mich gar nicht. Ist mir zu blöd
Gast
Eine große Entschuldigung an viele Glatzköpfe!!! Hohlbirnen waren gemeint!!!
Amos
Als nächstes Baader-Meinhof und RAF! Wetten?
Gast
Amos - wir brauchen nicht die Altterroristen, im Schanzenviertel u.ä. "Wohngegenden" haben wir doch genug Nachwuchs und zum Ausgleich auch z.T. in Dunkeldeutschland.
Amos
Als Argumentationshilfe eventuell aber ganz brauchbar. Zumindest für den einen oder anderen.
Zombijaeger
Elfigy die niedigere prozenzahl bei flüchtlingen kommt daher, dass flüchtlinge noch nicht lange hier sind. Je länger sich jemand in einem Land aufhält, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass er dort auch eine straftat begeht.
Zombijaeger
Krampus
Die übergriffe am kölner hauptbahnhof wurden übrigens überwiegend von ausländern verübt. Siehe: http://www.focus.de/regional/koeln/uebergriffe-am-koelner-hauptbahnhof-betroffene-berichten-ich-habe-die-ganze-zeit-nur-geschrien_id_5187387.html
Man sollte hier schon bei den tatsachen bleiben.
starmax
"Je länger sich jemand in einem Land aufhält, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass er dort auch eine straftat begeht." Statistisch falsch, denn auch die Zahl der Knastinsassen nimmt drastisch zu.
Dorfdepp
Was hat denn die Zahl der Knastinsassen mit der Anzahl der Straftaten zu tun? Korreliert das?
Dorfdepp
Amos, die wollten nur spielen. Lassen wir sie doch, wenn das ihrer Kultur entspricht. In Ägypten sind derartige Übergriffe üblich.
ing793
zwei Wochen ging das hier relativ gesittet zu, jetzt ist der DEPP zurück aus dem Urlaub.
Ich wette, jetzt kommen auch wieder unsere Ruhris verbal aus ihren Löchern und die nächsten Tage gibts hier wieder Ausländerbashing.
Zumindest ist mir jetzt klar, wer der Antreiber hinter den Schwachsinnsdiskussionen ist und wer nur Mitläufer.
starmax
"Je länger sich jemand in einem Land aufhält, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass er dort auch eine straftat begeht." Nun ja, früher jeden Falls stellte der Knastaufenthalt ein Hindernis dafür dar. Heute hält man dort wahrscheinlich Integrations-Kurse ab wie " 100 Gelegenheiten, ein Messer zu basteln", o.ä.
Dorfdepp
@ing793
ich entschuldige mich zutiefst. So etwas darf man natürlich niemals sagen. Muslimische Männer verhalten sich selbstverständlich in jeder Situation korrekt gegenüber Frauen. Zufrieden?
P.S.: Ich war zwar in digital unterentwickelten Gebieten, habe aber ab und zu in die WC reingeschaut. Gesittet übersetze ich mal mit langweilig. Hätte mich mal gemeldet, bin aber beim Einloggen jedesmal auf der Stern-Hauptseite gelandet. Ging einfach nicht.
starmax
Wie sind denn nun die Toiletten in digital unterentwickelten Gebieten ("habe aber ab und zu in die WC reingeschaut!) ?
Dorfdepp
In die WC geht es digital, in das WC hingegen analog.
bh_roth
Tja, dorfdepp, Wissen ist Macht. Nichts wissen macht aber nichts. Nachdem du nach dem Einloggen auf die Startseite des Stern verschlagen wurdest, hättest du nur den Menüpunkt "Panorama" anwählen müssen. Dort versteckt sich und findet der Unwissende dann die WC.
Fürs nächste Mal dann.
starmax
WELT:"Nach aktuellen Angaben der Polizei wurde sogar einer Zivilpolizistin in die Hose gefasst. "Es ist ein unerträglicher Zustand, dass mitten in der Stadt solche Straftaten begangen werden", sagte Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers am Montag."

Also: "Warum fürchten Andere Veränderung?
Warum hindern wir die Ankömmlinge uns zu zeigen was sie können und wollen?"
Wo man nicht sehen kann, isr Fühlen keine Schande, sage ich mal.
Dorfdepp
bh_roth,
was du nicht weißt: Das habe ich auch gemacht, bin aber wiederum auf der Stern-Hauptseite glandet. Macht aber nichts.
Gast
Ach, dann warst du auch gesperrt?
kommen jetzt so nach und nach alle wieder zum Spielen aus den Löchern?
starmax
Facebook:

"Isch fike dich. Isch fike dein Mutter."

Nun also meine Tochter (24). Hat in Stuttgart Silvester gefeiert, wo sie seit einem halben Jahr wohnt. In einem Club werden sie und eine Freundin von fremden Typen belästigt. Die Mädchen wollen das nicht und wimmeln ab. Sie werden nun beschimpft und bedroht. Die Freunde der beiden jungen Frauen gehen dazwischen und protestieren. Die Typen schlagen zu. U.a. sorgt ein geworfenes Glas für eine Platzwunde am Kopf des Freundes meiner Tochter, er muss später im Krankenhaus genäht werden. Die Türsteher komplimentieren die Täter aus dem Lokal, die versprechen im Gehen draußen mit Freunden auf die zwei Pärchen zu warten. Das Personal lässt die jungen Leute, die jetzt um ihr Leben fürchten müssen, durch eine Tiefgarage nach draußen. Meine Tochter verliert irgendwie den Anschluß und landet doch vor dem Lokal, wo die Täter warten. Sie verfolgen sie, holen sie ein und tun das was sie am besten können. Dann kommt Gott sei Dank die Polizei. Mein Mädchen landet schließlich "nur" mit Nasenbeinbruch und einigen Prellungen im Krankenhaus. Die Täter fliehen unerkannt, hinterlassen aber ihre Visitenkarte: Die beiden Sätze in der Überschrift. Das, liebe Freunde, ist die Gegenwart und wird die Zukunft auch Eurer Kinder und Kindeskinder werden. Mein Dank gilt der Politik."
Dorfdepp
starmax, dir ist hoffentlich klar, dass das nur ein Einzelfall war? (Natürlich neben 99999 anderen Einzelfällen, grins). Ach, wie friedlich war es doch ...
Gast
Starmax - deine Tochter?
starmax
Das sind doch die schönsten Integrationsbemühungen von Seiten der Ölaugen, oder? Da kommt doch Neid bei Merkel auf...
Amos
https://www.youtube.com/watch?v=r_Pf7Lycm2E
Musca
Morgen habe ich wieder Dienst in meinem Lieblingscamp, fliegende Biertischgarnituren u.ä. sind dort an der Tagesordnung. Das Problem in diesem speziellen Fall, und man muss es fallspezifisch sehen, Syrer und Afghanen zusammengepfercht in einem großen Zelt, dazu ein nicht funktionierender Sicherheitsdienst, bestehend aus gleicher oder rivalisierender Herkunft, keinesfalls neutral, die Probleme sind vorprogrammiert. Was bleibt, ist die Möglichkeit, den Menschen mit Respekt und Würde zu begegnen, sie einzubinden. Ich bediene dort niemanden, die Menschen müssen sich die schweren Thermoboxen selbst an die Essenausgabe ranschleppen. Teilweise muss ich kleine Kinder daran hindern, schwere Kisten zu schleppen, sie wollen einfach irgendwas tun. Was allen gemein ist, sie wollen unsere Sprache sprechen, ständig werde ich angesprochen,"was bedeutet dies, wie spricht man das aus". Ich erlebe ein großes Kopfkino auf meine alten Tage und bin sehr dankbar dafür
starmax
Clash of civilisations, sage ich nur.
Mein Hauptvorwurf geht an Merkel und Co. Die Tusse hat es zwei Jahre vorher gewußt, aber nichts dafür oder dagegen getan - so der bayerische Innenminister (CSU!) in der Talkshow.

Wir dürfen leiden und bezahlen - für die langjährigen Pläne zur Auflösung des deutschen Volkes. Und das ist nachweislich keine VT. Merkel ist US-Erfüllungsgehilfin.
Musca
@Starmax: bevor die Algerier auf irgendwelche dumme Gedanken kamen, wurden sie erstmal selber gefickt. Man hat Ihnen die Sprache, die Kultur und die Frauen genommen. Vive la France....??? Wen wundert´s ???
starmax
Muswca, dies habe icdh bereits vor Monaten hier erläutert. Für diese Herrschaften ist traditionell die Frau eine Ware - solange sie noch Jungfrau ist. Deshalb greift man bei Bedarf auf Jünglinge zurück, das haben die meisten von dort schon mal mitgemacht. Auch Kinderr haben keien Wert (siehe Grenzzaunwürfe) - man kann ja neue machen...
Dies alles hätte eine verantwortungsvolle Politik wissen und vergindern können - die Dosis macht das Gift, Frau Merkel!
Dorfdepp
Musca, eins möchte ich gerne klargestellt haben (von wem auch immer). Ausländer sind grundsätzlich nicht krimineller als wir, nur ist deren Anteil, der zu uns kommt etwas höher als der Anteil unserer Kriminellen, die ins Ausland gehen.
Zweitens: Flüchtlinge sind m.E. weniger krinminell als der Durchschnitt ihrer Bevölkerung. Es ist natürlich Unsinn zu behaupteten, dass das alles Ärzte und Ingenieure wären, aber sie stammen aus der bürgerlichen Schicht, sonst könnten sie sich die Flucht finanziell gar nicht leisten.
Ich habe in der Weihnachtsausgabe des "Spiegel" die Geschichte eines "Flüchtlings" aus Damaskus gelesen. Professorensohn, ein Jahr vor Abschluss des Master-Studiums, eigenes Zimmer, gutes Haus, kein Problem mit Assads Fassbomben oder dem IS. Aber er "flieht" nach Deutschland, weil es ihn in Syrien nicht komfortabel genug ist, und ihm gesagt wurde, dass er in Deutschland sofort einen Studienplatz und eine Wohnung bekäme. Nun sitzt der Wohlstandsimmigrant als "Flüchtling" in einem Flüchtlingslager und überlegt sich, dass es daheim doch gar nicht so schlecht war. Und wir müssen den jetzt durchbringen.
Ich weiß, dass ich böse bin, aber das stand im "Spiegel".
starmax
Dorfdepp, lass deine gedrechselten Ausflüge in die Statistik. Das Problem hier sind junge überrepräsentierte Männer, die deinen Rechnungen sofort den Rest geben. Lies mal Gunnar Heinson.
Dorfdepp
starmax, die Statistik lebt von den Daten, die man ihr eingibt, aber ich bin fest davon überzeugt, dass in unserem Überwachungsstaat mehr Daten gesammelt und ausgwertet werden, als die Öffentlichkeit erfährt. Die Plattitüden, dass die Ausländerkriminilalität nicht erfasst wird, glaube ich einfach nicht. Und da kristallisiert sich laut unseren Medien (aus denen wir alle unser Wissen haben) heraus, dass Osteuropäer überdurchschnittlich in der Kriminalitätsstsatistik vertreten sind. Man ordnet gewisse Delikte sogar zu. Flüchtlinge treten bisher nicht kriminell in Erscheinung, sie beschäftigen nur die Polizei im Übermaß. weil sie sich untereinander befeinden. Da könnte sich Musca mal Meriten verdienen, das zu lindern.
ing793
ja DEPP, es war "weniger los".
Stellenweise wurden sogar verschüchterte Wissensfragen (oder zumindest Meinungsfragen zu "normalen" Themen) gestellt, vereinzelt durchaus interessant.
Aber jetzt werden sie wieder unter der Ironiesauce und deren beifallsabbernden Begleitern einerseits und vereinzelten sachlichen Gegenargumenten andererseits verschüttet werden.
Wenn jetzt noch die Ferien in Spanien enden, herrscht hier wieder Chaos.
Dorfdepp
Tja ing, das ist hier kein rein wissenschaftliches Seminar, sondern ein Unterhaltungsforum mit sachlichem Hintergrund. Da werden auch mal Meinungen geäußert, und du solltest das akzeptieren, selbst wenn sie deiner Meinung diametral entgegenstehen. Ich weiß, dass das für dich nicht einfach ist, aber du könntest mental daran wachsen.
Amos
@ing793: ausnahmsweise könntest Du mal recht haben.
Dorfdepp
@ Amos
Wieso ausnahmsweise? § 1 dieser WC lautet, dass ing793 immer Recht hat.
Amos
Sehr gut! Hat mich zum Lachen gebracht!
ing793
Ach DEPP, Du darfst hier posten, was Du willst. Aber im Grunde willst Du immer nur das Eine.
Anders ausgedrückt: je mehr Du postest, umso langweiliger wird es für mich. Im Augenblick z.B. ist Deine Präsenz so ermüdend, dass ich mich für heute gepflegt verabschiede.
Dorfdepp
Vorsicht: Wer darüber lacht, wird niedergemacht.
Dorfdepp
@ ing 793
Wenn mich jemand langweilt, antworte ich einfach nicht. Gute Nacht.
Zombijaeger
@ing

Eigentlich ärgere ich mich mehr über die Politik, die einen für dumm verkaufen will als über Flüchtlinge. Blödsinnige Prozentzahlenvergleiche, die mal wieder nur darauf ausgerichtet sind, die Leute zu manipulieren. Ich bin dazu übergegangen, den deutschen Medien und Behörden generell nichts mehr zu glauben. ähnlich mit Indien und angeblich hohen Vergewaltigungszahlen. Manche Länder werden von den Medien einfach zum Abschuss freigegeben.
Dorfdepp
@ Zombijaeger
Das war mal eine interessante Aussage: "Indien mit seinen angeblich hohen Vergewaltigungszahlen." Wenn die deiner Meinung nach "angeblich" sind, wie sind sie dann wirklich? Hast du die selbst nachgezählt? Wohl kaum. Wir bilden uns unsere Meinung aus den Informationen der Medien, schaffen uns einen Querschnitt, filtern heraus, was uns in den Kram passt und was nicht, und der Rest ist dann unsere Meinung über diese Welt. Deswegen gibt es unterschiedliche Meinungen, die wir hier gegenüberstellen und diskutieren, und wenn sie nicht als irrelevant gelöscht werden, tragen sie zum Allgemeinwissen bei. So sehe ich das.
Zombijaeger
Dorfdepp

Ich habe neulich eine Länderübersicht gesehen, nach der Indien sogar eine geringere Pro-Kopf-Vergewaltigungsrate hatte als Deutschland. Wenn man den Medien dagegen glaubt, ist es für eine Frau nur eine Frage der Zeit, bis Männner über einen herfallen in Indien. Es ging sogar soweit, dass eine deutsche Professorin einen indischen Austauschstudenten mit der Begründung abgelehnt habe, dass man diese Vergewaltigungskultur ihren deutschen Mitarbeiterinnen nicht zumuten könnte. Es wird da absichtlich von den Medien ein völlig falsches Bild vermittelt. Zumindest falls diese übersicht stimmen sollte natürlich.
Musca
Etwas Geplaudere aus dem Nähtöpfchen . Beispiel : Ein Camp hat eine Kapazität von ca. 250 Flüchtlingen, ist aber zur Zeit nur mit 30-40 Menschen belegt. Trotzdem wird es mit 250 Essensrationen beliefert, der Rest wandert in die Tonne, ist nicht mal als Schweinefutter verwertbar. Es lebe unsere wunderbare durchorganisierte Bürokratie.
Gast
gesäubert - das ist gut!
Dorfdepp
Muslimische Länder haben die höchste Vergewaltigungsrate. Wenn wir wirklich multikulturell sein wollen, müssen wir das wohlwollend akzeptieren.
ing793
lustige Seite hat der DEPP da ausgebuddelt - erinnert mich irgendwie an die Deutschen Nachrichten von Starmax.
Ein Webblog, der sich selbst laut Impressum als Sammelstelle für negative Nachrichten über den Islam versteht, bei dem ein oder anderen Provider schon "aus unverständlichen Gründen" 'rausgeflogen. Naja, irgendwo muss man ja die objektiven Daten herholen, die man so braucht.
elfigy
Der Artikel hier ist der lustigste:
"Destabilisierung mittels der Migrationswaffe – "
so Schmierseiten sind eigentlich eher zum lachen.
Dorfdepp
Gähn.
Dorfdepp
@ ing793
Wieso verteidigst du als Atheist eigentlich so vehement die Muslime? Die können dir doch ziemlich egal sein.
elfigy
Im übrigen halte ich es auch nicht für hilfreich, einzelne, positive Berichte zu posten.
Erstens , weil es nur den Widerspruch der Besorgnisträger anlockt. Zweitens, weil es nur ein Einzelbeispiel ist.
Damit ergibt sich kein Bild der Lage.
Dafür braucht man die Zahlen und Fakten, die die Gesamtsituation erkennen lassen.
Ich erinnere mich noch an die großen Hartz Debatten. Da gab es auch jede Mengel Einzelberichte von allen Fronten.
Bei dieser Frage hier wurde auf die eigenlichen Fragen, die ganz unten stehen, überhaupt nicht eingegangen. Auch typisch.
Gast
nur so, als Erinnerung:
Warum haben die Meisten Vorurteile?
Warum haben viele große Angst?
Warum fürchten Andere Veränderung?
Warum hindern wir die Ankömmlinge uns zu zeigen was sie können und wollen?
Zombijaeger
Der Seite von Dorfdepp würde ich genauso wenig trauen wie ARD und ZDF zurzeit. Was es im Moment kaum gibt in der Angelegenheit ist objektive Berichterstattung.
Dorfdepp
@ Zombijaeger
Ich habe mal gegooglet, wieviele Seiten es bei der BBC zu diesem Thema gibt, die kann ich hier alle gar nicht verlinken. Fazit: Traue nur, was die TAZ schreibt, dann sind wir zwar fernab der Realität, aber politisch-moralisch auf der richtigen Seite.
ing793
@Dorfdepp: wie kommst Du darauf, dass ich Atheist bin?
Vielleicht ja, vielleicht nein, wen interessiert das?
Was ich aber bin: ein ausgewogen denkender Mensch.
Das hat seine Vor- und Nachteile.
Ein Nachteil ist, dass ich oft auf beiden Seiten anecke, weil gerade bei solchen Themen schwarz und weiß dominieren und da ist man als grauer den einen nicht weiß, den anderen nicht schwarz genug.
Aber beim Thema Islam bist Du sowas von monochromatisch, wie Du bei Deiner zweifellos vorhandenen Intelligenz auch nur ansatzweise auf die Idee kommen könntest, Du hättest hier selber "gedacht", lässt mich schier verzweifeln, denn denkend kommt man nicht zu schwarz oder weiß.
ing793
@zombijäger: wenn mich in diesen Zeiten etwas mehr erschreckt als die dumpfen Tiraden der "besorgten Bürger", dann die Vorstellung, es gäbe Leute, die annehmen, wir hätten eine gleichgeschaltete Presse.
Glaubst Du wirklich, Zeitungen wie die FAZ, die Südeutsche oder die Welt lassen sich vorschreiben, was sie drucken sollen? Und wenn ja, von wem?
Verlasse Dich halt nicht auf eine einzelne Quelle. Die drei Zeitungen oben immer mal im Wechsel, dazu ein Radioprogramm wie WDR5 (oder NDR-INFO, HR-INFO, Bayern5, DLF, je nachdem, wo Du wohnst) und dann bilde Dir Deine Meinung.
Wenn alle das Gleiche (oder im gleichen Tenor) berichten, dann kann es natürlich sein, dass alle lügen. Es könnte allerdings auch so sein, dass es schlicht wahr ist ...
rayer
@ing
Mich erschrecken in diesen Zeiten die "besorgten Bürger", die Gleichschaltung der Presse kommt erst, nachdem die besorgten Bürger ihre Hetzer an die Macht gewählt haben. Kleiner Blick nach Polen oder Ungarn würde vielleicht dem Einzelnen mal die Augen öffnen.
Zombijaeger
@ing

Zeitungen weniger, aber ARD und ZDF unterstehen ja der Politik quasi. Dort können Merkel und Co. Einfluss nehmen. Hab allerdings schon den Eindruck, dass auch die Zeitungen nicht objektiv berichten. Warum nicht ist mir aber momentan nicht klar. Am neutralsten scheinen mir momentan Focus und www.thelocal.de zu sein.
Gast
Zombijaeger - dann befaß dich mal damit wem ein großteil der deutschen Printmedien gehört.
Die meisten Headlines müßten dunkelrot gedruckt werden.
ing793
@Krampus: Du bist lustig.
Die SPD ist alleiniger oder Mehrheitseigentümer von Zeitungen in einer Auflage von ca. 450.000 Exemplaren (Anteil knapp unter 2%), sie ist Minderheitsgesellschafter (zum größten Teil um oder unter 10-15%) an Zeitungen mit einer Gesamtauflage von 6 Mio (das entspricht dann in etwa 30%).
Das ist ein ordentlicher Batzen, aber erstens hält sie sich offiziell aus dem operativen Geschäft heraus (wobei in der Praxis allerdings bei einigen Zeitungen möglicherweise eine Art vorauseilender Gehorsam auftritt) und zweitens wären (jedenfalls nach dem, was ich in meiner Schulzeit gelernt habe) selbst 30% nicht die "Mehrzahl".
ing793
... und dass die SPD zumindest in der heutigen Zeit "tiefrot" sei, ist nun wirklich eine niedliche Ansicht (es sei denn, man beschränkt sich auf die aktuelle Farbdarstellung in der Werbung)