HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 41456 NicolaPunnsini41

Der Kunstmarkt hat sich ja offensichtlich etwas erholt. Aber sind 38 Millionen für einen Warhol nicht etwas überzogen?

Antworten (5)
Alex64
Da der Preis bei Kunst nicht von reelen Werten abhängt - nein.
starmax
Keinesfalls - darin drückt sich nur die reale Inflation aus.
KlumHeidi
Das freud mich aber. Leider hat der Andy nix mehr davon.
Günter Schuster
Das sind in der Kunstszene normale Preise. Sobald der Künstler stirbt, wird er wertvoll. Und Warhol war schon zu Lebzeiten ein berühmter Mann, was in der Kunst eher selten zu finden ist. Die Größen der Kunstgeschichte werden alle zu ähnlichen, wenn nicht höheren Preisen gehandelt.
Frank_stein325
Warhol ist auf dem Kunstmarkt eine Sensation, da er grundlegende Gesetze der Malerei verletzt und trotzdem gern gekauft und gesammelt wird. Trotzdem ist der teuerste Preis, der jemals für ein Bild gezahlt worden ist, 140 Millionen. Es gibt bei Wikipedia eine Liste der teuersten Gemälde. Es geht also noch höher ...