StechusKaktus

Die Tür meines Wäschetrockners schließt nicht mehr.

Die Tür rastet nicht mehr ein. Es handelt sich um ein Siemens-Gerät mit dem Namen "Sidney". Muss man den Kundendienst kommen lassen oder geht es mit mittelmäßiger handwerklicher Begabung auch selbst?
Frage Nummer 89079

Antworten (31)
Dorfdepp
Die Frage selbst beinhaltet die Antwort an sich. Wer es mit mittelmäßiger handwerklicher Begabung selbst schafft, fragt nicht hier, sondern tut es einfach. Wer es nicht schafft, wird wohl den Kundendienst bemühen müssen.
StechusKaktus
Ich vergaß: Frage der Kategorie 4. Könnte ja sein, dass jemand hier so etwas schon mal gemacht hat. Darüber hinaus gehende Hinweise bitte nur, wenn sie witzig sind oder in sonstiger Hinsicht weiterführen. Danke.
Dorfdepp
Da sich die Zahl der Experten der Kategorie 4, die sich mit Siemens Sidney auskennen, überschaubar sein dürfte, wäre es zumindest angebracht gewesen, den Defekt näher zu beschreiben. Ist ein Seilzug gerissen? Ist die Verriegelung abgebrochen? Dass die Tür nicht mehr einrastet, muss doch einen erkennbaren Grund haben. Oder soll das hier ein Ratespiel sein? Falls ja, was gibt es denn zu gewinnen?
StechusKaktus
An der Trocknertür befindet sich eine Art Stift, der in der Dunkelheit eines Loches verschwindet, sobald die Tür geschlossen wird. (ist bei allen Trocknern so) Üblicherweise rastet der Stift durch ein hörbares Geräusch ein. Und eben diese fehlt jetzt. Die Ursache dafür kenne ich auch noch nicht. Hätte ja sein können, dass hier jemand weiß, ob ein Teil im Schließmechanismus klemmt oder gebrochen ist.
Amos
Laß Dir Zeit und zerbrich' Dir nicht Dein rothaariges Avatarköpfchen. Bald kommt der Frühling, die Wäsche hängt draußen auf der Leine an der lauen Luft und wird wunderbar frisch und kuschelig!
Dorfdepp
Wenn der Stift abgebrochen ist, wirst du ihn wohl kaum zum Ankleben wiederfinden, also muss ein neuer her. Und wo kriegt man den und wer baut ihn ein? Der Kundendienst!
Opal
dorfdepp,
Kosten ca. An- und Abfahrt je 60€ + Stift 0,80€ + Einbau 40€ =~ 200€, dafür gibt es schon nen neuen Trockner.
moonlady123456
Neenee, Amos, soo einfach ist das nicht!
Man/Frau mag es eben lieber weich. Bei hartem Wasser und als konsequentem
Kein-Weichspülmittel-Benutzer braucht es dazu eben einen Trockner!
Dorfdepp
@ Opal
Ich komme mit der Addition deiner Zahlen auf 160,80 €. Daneben scheinen mir die Anfahrtskosten etwas hoch angesetzt, wenn StechusKaktus nicht gerade auf dem Gipfel der Zugspitze wohnt.
Opal
Ohhh Shit, hab ich mich verrechnet. (ok 160€ +-)Aber die Rep. Kosten denke ich kommen mal hin, wenn nicht gerade nen Kundenservice vor Ort ist .
StechusKaktus
Ähh, mhh, dürfte ich vielleicht doch noch mal an die Frage erinnern? Übrigens ist der Stift nicht abgebrochen, das hat nur der Dorfdepp behauptet. Der Defekt ist eher in der Öffnung, also dort, wohin der Stift verschwindet. (jetzt musste ich mich aber anstrengen, damit diese Frage nicht ins Vulgäre abgleitet)
machine
Stechus, wenn an der Verriegelung von außen Schrauben sichtbar sind, kann die Reparatur ohne Probleme selbst vorgenommen werden. Da meistens in der inneren Verr. ein Schaltkontakt integriert ist, muss vor Reparaturbeginn zwingend der Netzstecker gezogen werden! Der Rest sind dann etwas 2 min. Arbeit.
Viel Erfolg, machine
Opal
Dann ist evt. (jetzt mal rein verdachtstechnisch) der Schließmechanismus am Schließchalter defekt???
Opal
Mist +"s"
Musca
@Stechus: deine Fragen und Antworten sind bisher nie in´s vulgäre abgeglitten, seid wann musst du dich dafür anstrengen? So wie es klingt, hat der Schließmechanismus einen Klemmer, möglicherweise / vermutlich kann man das aufschrauben und dann weitersehen....you can do it if you really want. Auf den Link zum Song verzichte ich jetzt.
Musca
sch...F5 Taste, ich mag´s nicht wenn sich Antworten überschneiden.
machine
Streiche "etwas", setze "etwa".
Dorfdepp
@ StechusKaktus
Ich habe gar nichts behauptet, ich habe nur mangels verwertbarer Information Vermutungen angestellt.
StechusKaktus
Gut. Ich werde den Schließmechanismus überprüfen, indem ich das Loch freilege und anschließend den Stift in das Loch einführen, um zu sehen, ob er wieder Halt findet...Danke einstweilen.
Musca
böses Mädchen...:)
Amos
Schlimmer wäre allerdings, wenn die Waschmaschine nicht mehr schließt: das gäbe eine richtige Sauerei!
bh_roth
@musca: Ferkel! Ab in die Ecke. 2 Stunden.
PorterC
Ab hier ff. sollte man fündig werden. Gegenstücke sind weiter vorne im Katalog zu finden.
Sind zwar für Waschmaschinen ausgewiesen, werden aber auch in Trocknern des Herstellers verbaut.
Ich prophezeihe eine 98%ige Wahrscheinlichkeit für den Einsatz des Servicemonteuers voraus. Es reicht nämlich nicht, einfach nur vorne die Halteschrauben zu lösen. Tut man das, macht es nach dem Lösen ''Kackerdipeng'' und der Haltemechanismus fällt nach Innen in die Tiefen des Maschine herunter, während man selbst, blöde guckend, mit 2 Schrauben in der Hand davor steht.
Das Teil dahinter ist nämlich zu groß, als dass es sich durch die kleine Öffnung vorne rausfriemeln lässt.
Das Gesicht nach dem Lösen der Schrauben gäb ein schönes Selfie ;-)
Musca
nee, nee , zu meinen Antworten stehe ich ......
elfigy
@ Stechus. Mal mal einen Zwischenbericht, was sich bis jetzt ergeben hat, oder bist du noch am fummeln ?
StechusKaktus
PorterCs Antwort hat mich nachdenklich gemacht, zumal ich sowas ähnliches auch schon vorher gelesen hatte. Ich werde wohl den Service rufen und bis dahin auf der Leine trocknen. Eigentlich gefällt mir härtere Wäsche eh besser...danke für euren Gehirnschmalz...und für mich mal wieder die Bestätigung, dass Fragen der Kat .4 einzelne Teilnehmer provozieren, obwohl diese nicht provokant gemeint sind.
hphersel
Da es sich um einen TROCKNER und nicht um eine Waschmaschine handelt, ist auch für das "klackerdipeng" eine handwerkliche Lösung möglich, nämlich die, dass Du das ganze Gerät aufschraubst. Sprich: erst von hinten die Schrauben lösen, die den oberen Deckel des Gehäuses festhalten, dann kommst Du auch an die Schrauben dran, die die vordere Gehäusewand festhalten. Das habe ich bei meiner Waschmaschine schon des Öfteren selber gemacht, und an der Maschine ist um die Türöffnung noch ein schweres Gewicht und die Gummimanschette muss auch noch umgelegt werden, beide entfällt bei einem Trockner. Folglich denke ich, dass Du auch alleine an den Mechanismus drankommen kannst, sofern Du handwerklich nicht gänzlich unbegabt bist.
StechusKaktus
Wie ging es aus?
Nachdem ich festgestellt hatte, dass es DOCH an dem abgebrochenen Türstift lag (war am Anfang kaum zu erkennen), kaufte ich mir das Ersatzteil, baute es ein und - voilà - die Tür schließt wieder. Danke an alle.
hphersel
vielen herzlichen Dank für diese Rückmeldung! So etwas haben wir ja wirklich selten hier, daher ist sie besonders hervorzuheben!
Opal
Ja supi, manchmal ist es wirklich nur ne Kleinigkeit für nen paar Cent oder nen kleinen Euro.
bh_roth
Hab ich doch gleich gesagt, dass es an dem Stift liegt.