Schließen
Menü
Yasggle01

Ich habe von einer Freundin erfahren, dass trockene Luft für die Schleimhäute schlecht ist und krank machen kann. Bedeutet das, dass auch ein Luftentfeuchter krank macht? Ich dachte, die wären zur Vermeidung von Schimmel und damit gesund?

Frage Nummer 13594

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
Heinrich Krüger
Entfeuchter solltest du auch nur in feuchten Räumen einsetzen. Zu viel Feuchtigkeit kann Schimmel auslösen, du solltest den Entfeuchter daher zum Beispiel im Bad einsetzen, nicht aber in normalen Räumen, sofern sie nicht außergewöhnlich feucht sind und auch mit gutem Lüften feucht bleiben.
bont85
Da ich selbst einmal Probleme mit Schimmel hatte, kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Im Bad ok, in anderen Zimmern besser über Lüften regulieren. Ich habe mir bei Amazon ein Hygrometer gekauft (ca. 15 Euro) und schaue, dass meine Luftfuchtigkeite immer bei rund 50% -+5 liegt.
Blaue_Fee
Bis 60% Luftfeuchtigkeit ist für Wohnräume normal (und gesund). Trockene Raumluft kann tatsächlich die Schleimhäute austrocknen, was einen anfälliger für Erkältungen macht. Liegt die Luftfeuchtigkeit über 60%, sollte man häufiger lüften und besser heizen, aber keine Luftentfeuchter einsetzen. Diese sind hauptsächlich für unbwohnte Räume gedacht (Keller, Speicher, etc.), die zu feucht sind und schlecht oder garnicht beheizbar.
Carkattel2
Hallo, generell solltest Du die Luftfeuchtigkeit in Deinem Wohnräumen bständig kontrollieren. Sie sollte zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Es kann also nicht der Entfeuchter an sich krank machen, sondern er hat nur dann negative Auswirkungen, wenn man ihn zu stark einsetzt.
Pathfinder
Wo setzt Du den denn ein? Eigentlich werden diese Geräte in feuchten Räumen eingesetzt um die Schimmelbildung zu verhindern. Also, meist nach Wasserschäden, zur Trocknung von Neubauten oder in Räumen mit einer hohen Konzentration an Wasserdampf. Die Schleimhäute müssen immer feucht sein. Die trockne Luft schädigt nicht nur diese sondern auch die Haut.
HansMeyer
Hallo,

also es ist nicht der Raumentfeuchter oder Raumbefeuchter, welcher ungesund ist, sondern die falsche Luftfeuchtigkeit im Raum. Diese sollte bspw. im Wohnzimmer zwischen 45 und 55% liegen. Bei über 65% kommt es zu Schimmelbildung, bei unter 40% zu Reizungen der Augen und Atemwege. Je nachdem setzt man dann entweder einen Ent- oder Befeuchter ein. Wenn man diese Geräte allerdings falsch anwendet, kann die Luft widerum zu trocken oder zu feucht werden. Am besten immer mit einem Hygrometer die Feuchtigkeit im Raum überprüfen. Viele Hinweise findest du unter