HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000095581 Gast

Schimmel in der Wohnung - was tun?

Hallo zusammen. Meine Wohnung schimmelt ohne ende. Ich kann ganzen tag luften aber sobald ich fenster zu habe ueber nacht werden alle fenster beschlagen mit kondenzwasser und es bildet sich ständig Schimmel. Ich konnte ein mangel feststellen und zwar die Fenster. Sind neu aber schlecht abgedichtet. Es ist so zusagen nicht fertig gebaut. Was soll ich tun? Vermieter wiederholt immer das selber...jeder eingentlich...und zwar dass es mein schuld ist weil ich nicht lufte. Aber das tue ich 2x am tag. Stossluften und trotzdem schimmelt alles.
Antworten (4)
StechusKaktus
Im Winter kann Dauerlüften kaum zu Schimmelbildung führen, das ist eigentlich das Privileg des Sommers (denn dann lade ich mir am Tag die warme feuchte Luft ein, die sich dann in der Nacht bei Abkühlung entlädt).
Für mich klingt das alles so, dass ich mir wohl eine neue Bleibe suchen würde.
Dorfdepp
Fragen: Ist das in den anderen Wohnungen deines Vermieters auch so? Oder haben die andere Fenster? Was heißt Fenster schlecht abgedichtet, etwa dass da ständig Luft hereinströmt? Wo kommt denn nachts das Kondenswasser her, wenn die Fenster zu sind, wohl doch nicht von außen? Das alles müsste man erst einmal wissen, um eine Antwort geben zu können.
elfigy
lies mal bei dieser Frage die Antworten

Ich hatte in einem Haus das gleiche Problem.
Es muss unbedingt ein Fachmann die Ursache erforschen.
miele
Wie in der Frage auf die elfy den Link gesetzt hat schon geschrieben wurde, ist meist entweder die Temperatur auf den Bauteilen, auf denen Schimmel entsteht, zu niedrig, dann muss mehr geheizt werden, oder die Luftfeuchtigkeit ist in den betroffenen Räumen zu hoch, dann muss noch mehr gelüftet werden. Beides hängt miteinander zusammen, daher evtl. auch mehr heizen und mehr lüften!

Wenn Du der Meinung bist, dass ein Mangel vorliegt, der die Schimmelbildung verursacht, dann weise den Vermieter schriftlich darauf hin und fordere ihn auf diesen schnellstens abzustellen, suche dir Hilfe, entweder beim Mieterschutzbund oder bein einem Anwalt.