HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000119271 StechusKaktus

Ist die Spaltung der Gesellschaft eine Erfindung der Medien?

«Die soziale Gerechtigkeit spaltet die Gesellschaft» (Zeit)
«Die Atomenergie spaltet die Gesellschaft» (NZZ)
«Der Kampf gegen rechts spaltet die Gesellschaft» (heise.de)
«Das Internet spaltet die Gesellschaft» (FAZ-online)
«Der Fortschritt spaltet die Gesellschaft» (WELT)
«Der Abschuss des Wolfes spaltet die Gesellschaft» (ndr.de)
«Sterbehilfe spaltet die Gesellschaft» (mdr.de)

Das könnte endlos fortgeführt werden. Scheinbar führt jede Meinungsverschiedenheit zu einer «Spaltung der Gesellschaft».
Was soll das? Warum konnte man denn früher unterschiedlicher Ansicht sein, ohne deswegen gleich immer eine ganze Gesellschaft zu spalten.

Und nun hoffe ich eindringlich, dass diese Frage nicht unsere WC spaltet …
Antworten (24)
Alienne
Das ist eine moderne Redewendung, dramatisch übertrieben wie so vieles heutzutage in den Medien. Der Ausdruck vermittelt darüber hinaus oft den Eindruck, als gäbe es durch die Spaltung zwei Teile, meistens gibt es aber deutlich mehr als nur zwei Meinungen zu einem Thema.
Man könnte genau so gut schreiben "... führt zu Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Gesellschaft ...", aber das hört sich nicht so schön eindringlich an.
Du hast dir viel Mühe mit der Ausgestaltung der Frage gemacht, ich finde allerdings, sie ist schon jetzt ausreichend beantwortet und wird auch nicht zu einer Spaltung der WC führen.
rayer
Ossifrauen mit komischer Einstellung spalten auch die Gesellschaft. Zumindest die WC.
Alienne war nicht gemeint.
StechusKaktus
Liebe Alienne,
deine Antworten sind überhaupt und grundsätzlich von einer so überragenden Qualität, dass sich nachfolgende Antworten ohnehin verbieten, weil bei diesen der Mangel doch stets so offensichtlich scheint.

Von daher bedarf es gar nicht deiner Bitte auf Einstellung der Beantwortung nach der deinen, denn es liegt klar auf der Hand. Ich schreibe diesen Zusatz deiner Bescheidenheit gut, die du trotz deiner überlegenen (geistigen) Grösse angefügt hast. Wahrscheinlich, damit wir uns nicht so klein vorkommen. Und dafür danke ich dir.
Opal_V2
rayer, und der gemeine Hesse.
rayer
Was hab ich mit Hessen zu tun?
umjo
Also das möchte ich mir doch herzlichst verbitten: ich bin alles mögliche, aber gemein bin ich nicht!
Opal_V2
boah umjo nicht gemein als gemein sondern gemein als allgemeiner Hesse. Oder so ähnlich gemein , oder so...
umjo
Stechus, das von Dir erhoffte Ausbleiben der Spaltung dieser WC...
Opal tut gerade sein bestes.

Zu Deiner Frage: Der Begriff 'gesellschaftliche Spaltung' wird in der Tat z.Zt. inflationär ge-, bzw. missbraucht.

Fakt ist aber auch, dass Deine 'Meinungsverschiedenheiten' m.E. nichts mit der benannten Spaltung zu tun haben.
Vielmehr kannst Du -und das bei weitem nicht nur in unserer deutschen Gesellschaft- sich inzwischen fast unversöhnlich gegenüber stehende Meinungen politischer, sozialer, oder auch ethisch/moralischer Art beobachten.
Das ist es, was ich unter 'Spaltung' verstehe.
Dass die Medien diese Tendenz befeuern: Deren Aktionären geht's um Kohle, nicht um feingetrimmte Begrifflichkeiten.
umjo
Opal: Ach sooo!
Opal_V2
umjo, trotz unserer doch miesen freundschaftlichen Neckigkeiten, hey du bist einer der wenigen die ich gerne hab. Glaub
umjo
Opal, dann deute doch bitte mal mein 'Ach sooo...'

Du solltest doch eigentlich aus vergangenen Scharmützeln erkannt haben, dass ich geografisch nichts gegen Westfalen habe.
Was eindeutig auf unsere Ansichten in vielen Belangen nicht zutrifft.

Glaub!
Musca
Liebe Stechus, Deine Versuche mit Kreativität und Provokation etwas Leben in diese verschnarchte Bude zu bringen, die sind beachtlich.
Mach weiter so.
Opal_V2
umjo, ja ok, ich war wieder mal zu voreilig, nimm Rücksicht auf meine derzeitige Situation in der WC wo alle nur noch über mich herfallen als wäre ich.... Ich will doch nur ein wenig Zuwendung, mal ein liebes Wort als immer nur das allseits geduldete Negative an meiner Person und meinen Beiträgen.

Ich bin total verzweifelt.

Äh Breaking News----- Nein, bin ich nicht.

Und ich bin mit euch noch lange nicht fertig 😎
rayer
Das ist ja allerreinste Propaganda nach AfD Muster.
Die Zeit spricht davon, dass die Gesellschaft sich aufspaltet aufgrund des sozialen Ungleichgewichts. Das bedeutet nicht, dass soziale Gerechtigkeit die Gesellschaft spaltet, sondern durch mehr soziales Gleichgewicht genau diese Aufspaltung verhindert werden kann.
Der Artikel in der NZZ beschäftigt sich mit einem Buch von Michael Fischer: "Atomfieber. Eine Geschichte der Atomenergie in der Schweiz". In dem Buch geht es um die Atomkraft in der Schweiz seit den 1950er Jahren und die Argumentation der Gegner und Befürworter.
Heisse beschäftigt sich mit der Frage, warum der Kampf gegen rechts die Gesellschaft weiter spaltet. Als Ursache für die zunehmende Radikalität, Aggressivität und Suche nach Sündenböcken, wie sie sich im rechten politischen Spektrum (aber nicht nur dort) beobachten lässt, wird die Bekämpfung der Symptome aber nicht der Ursachen genannt. Sie gedeihen laut Heisse nur dort, wo das System nicht funktioniert, wo Menschen nicht integriert, sondern aussortiert werden.
Der Artikel aus der FAZ stammt aus 2009 und behandelt die Kluft zwischen Gesellschaftsgruppen, die am digitalen Leben teilhaben, und denen, die hiervon nicht profitieren. Und zwar in mehrfacher Sicht: zwischen Stadt und Land, jung und alt sowie zwischen Menschen geringeren und höheren Bildungsstands.
Den Rest habe ich mir erspart.
Kleiner Tipp für Stechus, nach der Schlagzeile kommt der Inhalt.
Klee
Opal, ich mag dich. Wie geht es deinen Vögelse?
Klee
Stechus,
es geht gar nicht darum, was unsere Gesellschaft spaltet, sondern darum, was sie vereinigt. Ich weiß, das ist nicht deine Frage. Und deshalb meine Meinung zu deiner Frage.

Es kommt darauf an, was du als Spaltung der Gesellschaft bezeichnest. Die armen Journalisten müssen jeden Tag etwas Neues finden und erfinden.
Spaltung und Terror und Tod und Krieg fasziniert die Menschen.
Eine Mutter, die ihr Baby im Bus stillt, wird rausgeschmissen. Kopfschuss. Egal.

Was wir benötigen ist ein starker Führer. Einer, der uns aus dieser schnarchenden Community hinaus führt auf die grüne Wiese der Kraft durch Freude. So wie uns das Musca vorführt.
hase caesar
die gesellschaft ist derart gespalten, von aussen betrachtet gleicht sie einem scheiterhaufen oder einem schizophrenen mit mindestens 10 bis 42 persoenlichkeiten aber dat war schon immer so, und dat wird man (oaf) ja mal so sagen duerfen, oder?
Puzzone
@ Klee. Abgesehen von dem Schwachsinn, den du da absonderst:
Welche Gesellschaft meinst du mit „unsere“ ?
Willst du dich jetzt wieder bei uns einschleichen? Hast du wieder 10mal hintereinander Das Wunder von Bern geguckt? Sehnst du dich nach Deutschland?
Oder meintest du euch Australier? Dann hast du das Thema verfehlt, denn in der Frage geht es um uns.
elfigy
Man spricht von Spaltung, wenn die kontroverse Debatte garstig, persönlich, beleidigend und unversöhnlich ist.
Wenn die, die anderer Meinung sind, komplett als Person niedergemacht werden.
Das hat in den letzten Jahren stark zugenommen.
Es findet sogar bei Haushaltsgeräten, wie dem Thermomix statt.
Allerdings betrifft die Spaltung nicht die Mehrheit, sondern die, die sich lautstark in den sozialen Medien engagieren.
Da wird oft um Themen erbittert gestritten, die den meisten Menschen zwar wichtig sind, und bei denen sie sich auch auf eine Seite schlagen, aber sie machen bei dem Schlagabtausch nicht mit.
Klee
Puzzone, abgesehen davon, dass du nur eine Sockenpuppe von solitair bist, hier meine Antwort:
StechusKaktus versucht etwas Leben in diese Gesellschaft einzuhauchen. Das mag die gesamte Gesellschaft der Welt sein oder nur diese verschnarchte WC.
Sie hat es nicht erklärt und antwortet auf meine Fragen nicht, weil sie meinen scharfen Intellekt fürchtet, wie auch andere Mitglieder dieser Gesellschaft.

Und »einschleichen« ist verkehrt. Du bist nur kreiert worden, um mir hinterher zu schleichen.
Gutes Schleichen noch!
Klee
elfigy,
wer streitet sich erbittert um einen Thermomix?
Ich weiß nicht einmal was das ist.
Hast du keine Enkel, mit denen du rumtollen kannst?
Klee
Oh je,
ich hatte vergessen, dass Mikołaj Kopernik Deutschland als das Zentrum der Welt erklärte, um das sich das Universum dreht.
Deutsche Schuhlbildung ebend.
Weln
Na da hat der Admin doch glatt meine Stuhlbildung gelöscht!
Unverschämt!!!
Hat da eventuell der falsche Kleelämpel mehr Rechte als ich???
StechusKaktus
Empfindet ihr es tatsächlich so, dass die heutigen Debatten "garstiger, persönlicher, beleidigender und unversöhnlicher" geführt werden als in der Vergangenheit?
Ich sehe das nicht so. Vielleicht im Internet, wo man sich hinter albernen Namen verstecken kann. Und das weiss man doch einzuodnen.

Ansonsten denke ich, dass diese angebliche Spaltung ein Trick der Journalisten ist, um eher langweilige Sachverhalte aufzupeppen und Politiker aus der Reserve zu locken. "Wie wollen Sie die Spaltung der Gesellschaft bezüglich der Sterbehilfe aufhalten?" ist halt herausfordernder als "welche Ideen haben Sie, wie die Sterbehilfe besser geregelt werden kann?"

Letztlich werden aber genau durch so eine Art von Journalismus Gräben vertieft und Leute gegeneinander aufgehetzt.

@Klee: Ich habe keine Frage von dir gesehen, sonst hätte ich geantwortet.