Schließen
Menü
Michael79

Kann man während einer Diät weiter Bier trinken?

In den letzten Jahren hab ich mir einen Bauchansatz angefuttert, denn ich jetzt langsam wieder abtrainieren möchte. Neben mehr Sport werde ich auch meine Ernährung ändern und überlege ob ich mein tägliches Bier ab jetzt streichen muss. Was sagt ihr dazu?
Frage Nummer 21648

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (12)
doofmann
Klar kannst Du weiter Bier trinken. Die dazugehörigen Kalorien kennst Du ja schon, also weißt Du auch, auf wie viele Kalorien Du an anderer Stelle verzichten musst, wenn Du ein Bier trinkst.
doofmann
@Schlawiner: Die Berechnung ist nett, stimmt aber nicht. Ein Glas Bier aus der von Dir verlinkten Berechnung hat nicht 400 Kalorien (cal), sondern 400 Kcal, Kilokalorien!
Es bleibt also ein Überschuss von 385200 Kalorien. Oops :-)
hphersel
Solltest Du streichen. Weniger aus kalorischen Gründen, sondern vielmehr wegen der im Hopfen enthaltenen Hormone, die in unserem Körper "weiblich" wirken. Ich kenne Männer, die haben größere Brüste als ihre Ehefrauen... Und es sind auch diese Hormone, die für den Fettansatz am Bauch verantwortlich sind, nicht nur die Kalorien....
SchlawinerWitzel
@doofmann: Spielverderber
iwan57
Hallo Michael79,
das kommt ganz darauf an, welche Diät du machst. Im Prinzip hast du dir die Antwort ja auch schon selbst gegeben: du hast dir den Bauchansatz nicht angetrunken, sondern angefuttert. Vom Bier alleine wird man nicht dick, sondern immer nur von der Kombination mit dem, was du zusätzlich zum Bier noch isst. Von daher kenne ich aus eigener Erfahrung als sehr effektive Bauchansatz-Verhinderung: nach der Arbeit so viel Bier trinken wie irgend reinpasst. Du hast dann keinen Platz mehr für feste Nahrung. Mit ein bisschen Training und Selbstbeherrschung bleibt die ganze Flüssigkeit auch so lange im Magen, bis du eingeschlafen bist. Insofern vermeidest du auch die sonst zwangsläufig aufkommende Versuchung, noch irgend etwas herzhaftes zu brutscheln (Spiegelei oder so).
Du wirst sehen: nach einigen Monaten hast du schon deutlich an Gewicht abgebaut. Du musst dann nur noch den richtigen Zeitpunkt finden, um mit der Diät aufzuhören.
Prost.
Gast
400g Einfachbier haben 80 kcal.
abzgl. 14800 cal Verbrauch ergibt einen Überschuß von 65 200 cal.
Und nicht 385200 Kalorien.
doofmann
@serafine: In Deiner Rechnung schon, in der verlinkten nicht. Ist aber auch egal. Der Kniff liegt halt darin kcal und cal durcheinander zu schmeißen.
Spielverderber? Ja, schon, sorry, aber ich hatte mich so gefreut es durchschaut zu haben, da konnte ich nicht anders :-)
WilhelmD
Also ich würde versuchen komplett auf den Alkohol zu verzichten. Zum einen ist Alkohol (jedes alkoholische Getränk) sehr kalorienreich und zum anderen regt der Alkoholkonsum den Appetit an... das kennt doch jeder von uns, wenn er nach einem durchzechten Abend mit Heisshunger den Kühlschrank plündert ;-)
tobix
Ich mache eine Diät, darf ich trotzdem weiterhin jeden Tag ein Stück Torte essen? :)
Mal im Ernst: Die Kalorien musst Du einberechnen. Kalorienstarke Getränke (ob alkoholisch oder zuckerhaltig) haben meiner Meinung nach den Nachteil, dass man davon nicht gesättigt wird, sondern die Kalorien kommen zur festen Nahrung oben drauf.
Andererseits kann man auch nicht asketisch leben. Achte auf eine dauerhaft angelegte gesunder, kalorienbewusste Ernährung (alles andere ist dank Jojo-Effekt eh sinnlos), da darf auch ein Bier dabei sein (vielleicht nur jeden zweiten Tag?).
Alex64
Also ich weiß ja nicht - da wird nach Bier gefragt, und dann kommt einer mit "Kölsch" daher ... ;-)

Spass beiseite - das müsste dann schon eine sehr kleine Portion Jägerschnitzel sein.

Alter schwäbischer Spruch (mal auf hochdeutsch zum allgemeinen Verständnis):

"7 Halbe (Bier) ergeben ein Schnitzel - und dann habe ich noch gar nichts getrunken...."
ableuchter
seit wann wird "Kölsch" als Bier bezeichnet?