Schließen
Menü
Dominik Richter

Kann mir jemand erklären, wie eine elektronische Seekarte funktioniert?

Frage Nummer 9423

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Highspeed
So wie jede andere elektronische Karte in einem Navi auch. Es sind nur keine Straßen, sondern Seewege , Untiefen und andere für Schiffe wichtige Dinge eingezeichnet.
Die Navigation funktioniert dann nach den bei der Schifffahrt üblichen Regeln. Eine Ansage wie "Dritte Insel rechts" wird's da wohl kaum geben.
Dietmar_
Hy Dominik Ri...,

unter einer "Elektronischen Seekarte" versteht man, vereinfacht ausgedrückt, ein "Navi auf dem Wasser".

Also die Geräte bzw. PC-Programme, die man bei der Navigation auf der Straße verwendet, nur hier halt auf die Bedürfnisse der Schifffahrt ausgerichtet.

Die Geräte zeigen die aktuelle Position, Richtung und Geschwindigkeit an, mit der sich das eigene Schiff bewegt. Im Hintergrund sieht man dann eine "Seekarte" eingeblendet auf der die wichtigen nautischen Informationen eingetragen sind.

z.B: Verkehrstrennungsgebiete, Untiefen, Seezeichen und-und-und ...

Ich denke, als erste Information ist das ausreichend, darüber wurden ganze Bücher geschrieben ...

viele Grüße und einen schönen Sonntagabend,
Dietmar :)
Harald Hartmann
Eine Seekarte eben, die das Geländeprofil, die Strömungen und Anderes darstellt, im Gegensatz zu einer Altmodischen aber digitalisiert ist, so leistungsfähiger ist. Prinzipiell also nur etwas Altes in einer neuen Zeit. Eine Art Programm also, ein Werkzeug.
SirGreg34
Also aus eigener Erfahrung kenne ich das leider nciht, aber ich würde mal vermuten, dass das ähnlich funktioniert wie bei einem Navi an Land. Das heißt die eigenen Position wird über GPS-Ortung ermittelt, und dann wird die Umgebung (wenn dann vorhanden, auf offener See bestimmt schwierig) dargstellt. Hoffe das hilft, sonst schau mal hier http://www.hansenautic.de