HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 1662 netter_fahrer

Warum gibt es in fast keinem Hotel vernünftige Kopfkissen?

Gerade wieder erlebt: Dünne, mickrige Kopfkissen, auf denen man nicht gut schläft. Warum gibt es keine besseren, selbst im 4-Sterne-Hotel nicht?
Antworten (10)
epi55
weil so wenige leute dies beanstanden. weil die verantwortlichen hoteleinrichter o. besitzer nicht in diesen betten schlafen müssen. eben komme ich aus einen 5 stern hotel in wien. die matratzen waren so weich, nach 4 tagen wäre ich fast im rollstuhl gelandet. die meisten hotels sind für anregungen dankbar.
Sternleser7260
Das Thema wurde bereits von Hotelketten aufgenommen. Zum Beispiel schlafen Sie bei Sheraton in sogenannten Sweet Sleeper Betten mit 3 oder 4 verschiedenen Kissen zur Auswahl. Bei Westin schläft sich gut im heavenly bed. Beiderorts gute Matratzen und Kissen.

Haben Sie vor Ort nach einer Alternative gefragt?

Viele Hotels sind froh wenn Sie Ihren Gäste die Wünsche erfüllen können (vor Ort)
kratzbacher
Weil bisher 19% Mehrwertsteuer bezahlt werden mussten.
Und erst jetzt nur 7%.
tvc64
Weil Kopfkissen allgemein völlig unterschätzt werden. Die beste High-End-Matratze ist witzlos, wenn das Kopfkissen mies ist. Ergonomisch eine Binsenweisheit aber scheinbar kaum bekannt.
simbadische
Bettwäsche in Hotelbetrieben muss hygienisch einwandfrei sein, sprich waschbar. Wer selbst schon mal waschbare Decken und Kopfkissen (z.B. Allergiker ) hatte weiß, dass auch hochpreisige Garnituren spätestens nach der dritten Wäsche an Volumen verlieren und klumpen. Zu Hause kauft man dann entweder neue oder findet sich damit ab. Ein Hotelbetrieb findet sich damit ab . . .
hadess
Ich war auch schon in einem Hotel in Paris, da hatten sie 2 verschiedene Kissenhärten und von jeder Kissensorte gleich zwei. Man konnte also auch zwei verschieden Sorten aufeinander legen und so die Höhe und Härte variieren. Ansonsten muss ich sagen, dass die meisten Hotels ab 3 Sternen, in denen ich übernachtet habe, gute Betten hatten.
Minaxy
Weil Empfindungen immer stark subjektiv sind. Es gibt Kissen die sind gleichzeitig zu hart und zu weich, zu dick und zu dünn, zu groß und zu klein, zu labbrig und zu steif. Synthetische Kissen sind für den einen zu unnatürlich oder gar reich an Schadstoffen. Federkissen sind für den anderen zu tierisch und pieksig. Ich kenne viele Geschichten. Im 5* Bereich kann man sicherlich eine große Auswahl an verschiedensten Kissen bereit stellen. Im Low Budget Bereich wäre das nicht angemessen. Anspruch und Budget passen leider nicht immer zusammen.
dschinn
Geile Werbung. 3 Punkte dafür von mir.
wokk
Ist schon seit 30 Minuten gemeldet!
rayer
Ich schlafe nur auf echten Eiderentendaunen. Die werden von frei lebenden Eiderenten aus deren Nestern gesammelt, die von den Weibchen bei der Brut mit eigenen Bauchdaunen ausgepolstert wurden. Was Besseres gibt es nicht. Der Komfort ist unbezahlbar und da nicht gerupft wird, ist es auch mit dem Tierschutz konform. Das Kissen schlepp ich sogar im Vakuumpack rund um den Erdball.