Schließen
Menü
Gürtelreiter84

Was bringen Vitamintabletten wirklich? Kann der Körper die Vitamine aus künstlichen Präparaten überhaupt richtig absorbieren?

Frage Nummer 22027

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
antwortomat
Wenn Du nicht gerade zufällig unter einem ordentlichen Vitaminmangel leidest, ist es rausgeschmissenes Geld.
"Absorbiert" werde die Vitamine immer gleich, egal in welchem "Medium" sie "verpackt" sind. Hauptsache es kann verdaut werden.
Stellas_schmittel01
Da streiten Medizimer bis heute drüber. Ein Ersatz für gesunde Ernährung sollten die Präparate jedenfalls nicht sein. Die Tabletten sind eingentlich für den Notfall und für krankheitsbedingten Mangelausgleich gedacht. In solchen Fällen beugen sie zumindest offensichtlichen Mangelerscheinungen vor.
Franz Maier
Vitaminpillen und andere Nahrungsergänzungsmittel sind auf jeden Fall kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung. Sie können aber trotzdem bei gewissen Mangelerscheinungen sehr hilfreich sein. Die Dosierung sollte aber niemals überschritten werden, weil der Körper zu viel nicht aufnehmen kann.
HerrSommerWinter
die meisten vitaminpräparate sind geldschneiderei, denn die menschen brauchen sie in der regel eigentlich überhaupt nicht. eine gesunde und ausgewogene ernährung ist völlig ausreichend und versorgt den körper mit den nötigen vitaminen und mineralien. lediglich alte und kranke menschen müssen nachhelfen - dann aber auch nur auf ärztliche verordnung.
Willi_weiss
Vitamintabletten können dem allgemeinen Vitaminmangel kurieren. Manche Vitamine sind bei über 50% der Bevölkerung zu wenig vorhandne. Vitamin D, Vitamin B12, Folsäure und und und. Die "künstlichen" Präparate sind, wenn sie von guter Qualität sind und keine Zusatzstoffe enthalten, sehr gut und werden ähnlich gut aufgenommen wie Vitamine in frischem Obst.
bifu70
Präparate mit isolierten Nährstoffen liefern dem Körper eben nur jenen einen Nährstoff. Eine ausgewogene Ernährung hingegen versorgt auch mit vielen Beistoffen, auf die unser Stoffewechsel ebenfalls ausgelegt ist. Klar kannst du deinen Vitamin-C-Bedarf auch über Sprudeltabletten decken, aber eine Orange zu essen bringt dir zusätzlich Ballaststoffe. Andere Vitamine brauchen Fette, um verwertet werden zu können. Provitamin A aus Möhren z.B.. Bei wieder anderen weiß man, dass die gesunde Wirkung aus einem Zusammenspiel von zig in einem komplexen, natürlichen Nahrungsmittel enthaltenen Stoffen erwächst, so dass eine isolierte Gabe eines Stoffes nie dieselbe Wirkung erzielen kann. Vom Lust am Genuss, der mit guter Ernährung einher geht ggüber dem Futtern von Pillen und Kapseln möchte ich mal gar nicht reden...
darleen
Ich habe früher viele Vitaminpillen und andere Nahrungsergänzungsmittel genommen die mehr oder weniger gewirkt haben. Bis mir meine Heilpraktikerin den Tipp mit dem Wunderbaum Moringa gegeben hat. Ich nehme seitdem Provita weil die den gesamten Vitaminbedarf abdecken und unheimlich viele Aminosäuren und Antioxidantien enthalten. Früher haben sich die Menschen immerhin ausschließlich auch mit Pflanzen geheilt. Die meisten Vitamintabletten helfen einfach nicht, weil alles nur noch synthetisch hergestellt wird. Nichts ist mehr natürlich, auch wenn Naturprodukt und Bio drauf steht. Was mir auch sehr wichtig bei irgend ein Mittel ist, dass es auch rein vegan ist.Selbst bei einem Apfel, wird schon gespritzt. Sowas gab es früher nicht. Seit ich die Kräuter nehme fühl ich mich körperlich viel wohler. Das ist wirklich das beste Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparat das ich je eingenommen habe. Was man aber noch zusätzlich machen kann, ist sich jeden morgen selber ein Smoothies zubereiten.
Alienne
@Darleen, spar Dir die Werbung für whatever, mehr als 6 Jahre nach dem letzten Eintrag!!