Schließen
Menü
rüdaas1978

Was genau steht in einem Datenschutzbericht?

Frage Nummer 31609

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
antwortomat
Den kannst Du im Internet aufrufen und selber lesen.
Carl Wulff
Datenschutzberichte dienen der Überprüfung des staatlichen oder auch betrieblichen Datenschutzes. Bekannt ist der Begriff "Datenschutzbericht" vor allem aus den jährlich erscheinenden Tätigkeitsberichten des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, seit 2003 ist dies Peter Schaar (* 22. August 1954 in Berlin). Bundesdatenschutzbeauftragte haben üblicherweise keine (starke) politische Präferenz oder Parteibücher. Ähnliche Ämter gibt es auch auf Landes- und kommunaler Ebene. Der Datenschutzbericht umfasst die Erwähnung von Risiken und Datenschutzverstößen, welche systemisch bedingt sind, also nicht durch einzelne Zufälle oder (durch starken Einsatz geglückte) Hacker-Angriffe entstehen. Ebenso werden eingehende Beschwerden darin behandelt.

Den letzten Tätigkeitsbericht (veröffentlicht im April 2011) gibt es hier: http://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/Publikationen/Taetigkeitsberichte/TB_BfDI/23_TB_09_10.pdf
SoHo_1776
Der Datenschutzbericht, der für Internetanwendungen erstellt wird, beinhaltet im Detail, welche Internetseiten, die besucht wurden, sich an den Datenschutzrichtlinien orientieren und diese auch einhalten. Zusätzlich gibt er Informationen über jene Seiten, deren Datenschutzrichtlinien nicht den lokalen Sicherheitseinstellungen entsprechen. Kontrolliert man den Datenschutzbericht regelmäßig, kann man Cookies von entsprechenden Seiten entfernen oder auch die Erstellung dieser Cookies verhindern.