HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 34310 Till Zimmermann

Wie können Terrassen-Fliesen witterungsfest gemacht werden?

Antworten (7)
Oberguru
Gar nicht, entweder sie sind fürs Freie geeignet oder eben nicht.
Behrjoe
Mit einer Fußbodenheizung darunter würde ich vorschlagen, müßte sie witterungsfest sein!
SpatenBier
Haus drüber bauen.
lennythelyc
Es ist wichtig, beim Kauf von Terrassenfliesen darauf zu achten, daß diese bereits
vom Hersteller entsprechend als für den Außenbereich verwendbar und als frostsicher gekennzeichnet sind.
Auch die Stärke der Fliesen ist wichtig, da bei ganz dünnen Fliesen bei Frost sehr leicht Abplatzungen entstehen und diese auch schnell zerbrechen können.
Beim Verlegen muß ein leichtes Gefälle eingehalten werden, damit sich kein Wasser
auf den Fliesen anstauen kann.
Nach starkem Regen sollte man die Fliesen abziehen, damit kein Wasser darauf stehen
bleiben kann. Bei Schneefall sollten man diesen beseitigen, weil durch die Nässe im Schnee und evtl. anschließendem Frost die Fliesen auch leiden können.
bennyschmiddi2
Zum Beispiel das Produkt "Carrogard" versiegelt und imprägniert die unterschiedlichsten Fliesenarten nachträglich und macht sie somit witterungsbeständiger. Dieses Mittel ist sowohl für Keramikfliesen oder geschliffenen bzw. polierten Naturstein geeignet. Vor der Imprägnierung müssen die Fliesen vollständig sauber und trocken sein.
ArkansasB
Es ist sehr wichtig Balkone und Terrassen wetterfest zu machen, um Risse durch Frost zu vermeiden. Anfangen sollte man hierbei bei der Auswahl eines frostbeständigen Bodenbelags, damit keine Feuchtigkeit in den Untergrund eindringen kann. Als Fliesen sollte man nur sogenannte "frostsichere" Fliesen verwenden, da hier eine Wasseraufnahme von unter 0,3% besteht. Bei normalen Fliesen liegt der Wert bei etwa 10%. Außerdem sollte man Fugenmörtel benutzen, da dieser besonders gut Temperaturschwankungen aushalten kann.
miele
Ausschließlich durch fachgerechte Verlegung !
Selbst geeignete "frostsichere" Fliesen werden durch Auffrieren von unten zerstört, wenn diese nicht fachgerecht verlegt wurden.
Es lässt sich nicht vermeiden, daß Niederschlagswasser über die Zementfugen in den Bereich unterhalb der Fliesen gelangt. Bei Frost gefriert dieses und dehnt sich dabei aus. Durch den Einbau entsprechender Matten (z.B. Schlüter Troba) wird an dieser neuralgischen Stelle Platz für die schadensfreie Expansion des gefrierenden Wassers geschaffen.
Alternativ: lose verlegte Betonplatten, evtl. mit veredelter Oberfläche denen kann der Frost nichts anhaben.