Schließen
Menü
StechusKaktus

Wie viele PET- 1,5 Literflaschen braucht man, damit ein Mann mit 80 Kg aus 20 Meter Höhe einen Sturz unbeschadet überlebt?

Wichtig: Deckel entfernen und Flaschen verbinden, damit diese beim Aufprall nicht auseinender gedrängt werden.
Frage Nummer 3000129764

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (18)
Kakman
Selbstverständlich!
StechusKaktus
Ich habe geahnt, dass der Versuchsaufbau von einem besonders hilfsbereiten Teil der WC nicht verstanden wird. Daher konkretisiere ich:

Auf einem 20 Meter hohen Podest steht ein Mann, 80 Kg schwer. Unter ihm werden PET-Flaschen augeschichtet, auf die er springen wird. Wie viele davon sind erforderlich?
rayer
Die Flaschen stehend oder liegend?
Gelöschter User
Stechus,
der Flaschenhaufen sollte 19 Meter hoch sein.
Bei einer Frau mit 70 kg Gewicht sollte der Berg 18,75 m hoch sein.
Jedoch ist keine Frau dieser Welt bescheuert genug, das auszuprobieren.
Lass’ das die Männer machen. Die fahren ja auch mit Rennwagen im Kreis herum, bis sie schwindelig werden und nennen sich dann Weltmeister.
Gelöschter User
Na, dann flöh’ das mal auseinander. In deinen eigenen Worten, ing793.
wokk
Diesen Aufprall kann man nicht unbeschadet überleben!
Das Eindringen in diesen Plastikhaufen erzeugt einen Lärm, der sicherlich das Trommelfell platzen lässt!
Puzzone
Konkretisiert steht da nicht mehr, dass der Depp das überleben muss. Dann braucht’s überhaupt keine Flasche. Die Antwort ist Null.
dschinn
Wo ist denn da der Unterschied, ob der aus 20 Meter Höhe oder sagen wir mal aus 5 Meter Höhe oder sogar aus 300 Meter Höhe fällt/springt?

Sollte das nicht identisch sein vom Ergebnis?
Gelöschter User
ing793,
man kennt dich ja als jemanden, der seine Unkenntnis gern in Herablassung kleiden möchte. Übersetzungsfehler wieder mal?

Ich habe eine konkrete Antwort gegeben. Der Haufen der Flaschen muss 19m hoch sein. Dabei ist in Erwägung gezogen, dass die Flaschen entweder leer oder voller Flüssigkeit sind.
Du darfst gern die Flaschen zählen oder die Fußtreppen der Chinesischen Mauer.

Ich werde nicht den Atem anhalten um jemals von dir eine richtige Antwort zu erhalten.
hase caesar
einfach: 42! what else?
rayer
Was sagt der Duden? "Das Wort -Fußtreppen- liefert keine Ergebnisse. Wir haben stattdessen nach Fußtruppe gesucht."
Muhahah
StechusKaktus
Ihr seid keine besonders grosse Hilfe, wenn ich mir das mal erlauben darf zu sagen.

Ich habe also mal gerechnet.
Ein Sixpack hat die Masse 30cm×27cm×18cm.
Angenommen, ich will eine Fläche von 3 Metern ×1,35 Meter erzeugen und eine Höhe von 3,8 Metern, dann benötige ich 5×10×20 Sixpacks.
Also 6000 Flaschen. Der Fallweg reduziert sich dann auf nur noch 16,2 Meter.

Wer von euch wäre bereit meine These zu verifizieren? Bringt mit Sicherheit viele Likes und künftige Follower auf Instagram.
Bitte vergesst aber nicht die Flaschen vor dem Sprung zu entleeren und die Deckel zu entfernen, sonst gibt es einen harten Aufprall.
Gelöschter User
rayer,
du hättest unter [Duden]

»Trep|pen|stu|fe
Stufe einer Treppe«

suchen sollen. Aber dazu bist du ja zu blöde.
Gelöschter User
Stechus,
du hast eine Frage und erwartest dann hier eine große Hilfe?
Das solltest du besser wissen. Frage einfach mich.
Der Flaschenhaufen muss 19 m hoch sein, egal ob die Flaschen gefüllt, leer oder aufgeschraubt sind.

Da du eine Frau bist und daher nicht bescheuert genug, um das auszuprobieren, frage doch Donald Trump auf Twitter.
Alles Fake.
wokk
Wir sollten ein Augenmerk darauf legen, wie diese leeren Plastikflaschen positioniert werden sollten.
Wenn sie vertikal gelagert sind, gibt das ganz böse 'Eindrücke'.
Wenn sie allerdings voll sind, wird die springende Person ertrinken. Kein Wunder bei dieser Menge von Wasser!
Deho
„Wer von euch wäre bereit meine These zu verifizieren?“ Seufz!

„Ein Sixpack hat die Masse 30cm×27cm×18cm.“

Falsch. Die sich ergebende Einheit ist die eines Volumens, nicht die einer Masse :), kleiner Seitenhieb, aber in diesem Fall verdient.

„Angenommen, ich will eine Fläche von 3 Metern ×1,35 Meter erzeugen …“

Falsch. Es kommt nur auf die Fläche an, die der Mann bei der Landung abdeckt, die übrigen Flaschen sind dabei nicht involviert. Von daher ist die Frage nach der Anzahl der Flaschen von vornherein irrelevant.

Der Mann hat eine potentielle Energie von Epot = m*g*h, also 80 kg* 9,81 m/sʌ2*20m. Die wird beim Fall in kinetische Energie E kin=1/2*m*vʌ2 umgewandelt (Schreibweise ungeklammert).

Interessieren tut allein die Umwandlung dieser Energie beim Aufprall, die Flaschen sollen die Fallenergie aufnehmen und in Wärme umwandeln, also ist eigentlich der Federweg bis zum Stillstand gefragt. Nur federn die Flaschen nicht, wenn die Deckel abgeschraubt sind, sie haben keinen Luftfedereffekt. Bremsen kann also nur die Verformungsenergie der leeren Flaschen, und die müsste man kennen.

Daraus kann eigentlich nur der Schluss folgen, dass diese Frage absolut sinnlos ist, was jeder Mittelstufenschüler bestätigen kann.
Musca
Betrachten wir die Frage doch mal politisch.
Wie viele Gegner muss ich entfernen, wieviel Flachpfannen überwinden, um endlich über 5 % zu kommen ?
Cheru
Der gute Mann wird nach 16,2m Flug mit Kopf oder Füßen voran mit etwa 60 km/h in den Flaschenstapel einschlagen.

Es erscheint wahrscheinlich, dass er die PET-Flaschen und auch sich selbst beträchtlich beschädigen wird.