HOME

Urteil gefallen: Weil sie Lebensmittel aus dem Müll geholt haben: Studentinnen müssen 220 Euro Strafe zahlen

Zwei Studentinnen haben Lebensmittel aus einem Müllcontainer der Supermarktkette Edeka geholt und wurden nun dafür verurteilt. "Containern" ist in Deutschland weiterhin illegal. 

Containern bleibt in Deutschland weiterhin verboten 

Containern bleibt in Deutschland weiterhin verboten 

DPA

Sie wollten Lebensmittel aus dem Müll retten und werden jetzt dafür verurteilt: Die 26-jährige Franziska S. und die 28-jährige Caroline K. aus dem bayerischen Olching müssen wegen Diebstahls eine Geldstrafe von 220 Euro zahlen. Das hat das Amtsgericht Fürstenfeldbruck nun beschlossen, wie "BR24" berichtet. Die Studentinnen hatten im Januar weggeworfene Lebensmittel aus einem Müllcontainer eines Edeka-Supermarkts in Olching geholt und den Container dafür mit einem Vierkantschlüssel geöffnet. Nach eigenen Aussagen wollten sie damit gegen die Lebensmittelverschwendung protestieren. 

Bereits im Januar waren die Studentinnen schuldig gesprochen worden, waren damals allerdings in Revision gegangen. Nun bestätigte das Gericht das Urteil jedoch als rechtskräftig. Demnach begründet der Senat die Entscheidung damit, dass die Lebensmittel zu dem Zeitpunkt immer noch der Supermarktkette gehört hätten und den Studentinnen durch den abgesperrten Container bewusst gewesen sein müsse, dass die Lebensmittel nicht zur Mitnahme gedacht waren. Außerdem sei Edeka für den gesundheitlich unbedenklichen Verzehr der Lebensmittel verantwortlich und hätte die Lebensmittel nicht grundlos aussortiert.

Die Verurteilten wollen jetzt eine Verfassungsklage vor dem Bundesgericht prüfen 

Die Studentinnen reagierten verständnislos auf das Urteil und wollen laut "BR24" nun eine Verfassungsklage vor dem Bundesgericht prüfen. In Deutschland werden jedes Jahr mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeschmissen. Containern, also das aus-dem-Müll-holen von Lebensmitteln, ist dennoch bisher illegal – zumindest, wenn dabei Hausfriedensbruch begonnen oder ein Container-Schloss geknackt wird. Am Freitag hat der Bundesrat einen Vorstoß zur Vermeidung von Lebensmittel-Verschwendung abgelehnt. In der Abstimmung wurde die erforderliche Mehrheit nicht erreicht. 

Quelle: "BR24", Bundesrat 

ame
VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?