HOME

"Weltbild"-Aufsichtsrat: Rücktritt nach Porno-Skandal

Ein schlüpfriger Skandal belastet die katholische Kirche: Der "Weltbild"-Verlag, an dem die Bistümer mitverdienen, vertreibt unter anderem erotische Literatur. Nun trat der Aufsichtsrat zurück.

Wer eine Vorliebe für erotische Literatur hat, wurde bisher beim "Weltbild"-Verlag bestens bedient. 2500 Titel sollen dort laut Branchendienst "buchreport" über das Internet bestellbar gewesen sein. Titel wie "Schlampen-Internat", "Vögelbar" oder "Sag Luder zu mir". Welches Frauenbild in diesen Büchern vermittelt wird, ist die eine Frage. Viel wichtiger jedoch: Das Augsburger Medienhaus gehört zu hundert Prozent der katholischen Kirche.

Nun hat der Medienkonzern auf den Skandal reagiert, den das Fachmagazin bereits im Oktober aufgedeckt hatte und den engagierte Katholiken schon seit mehreren Jahren anprangern. Online ist inzwischen kein Zugriff auf die Sex-Literatur mehr möglich, und nun ist auch der Aufsichtsratsvorsitzende des Verlags, Klaus Donaubauer, zurückgetreten. "Wir sind heute durch ein hochoffizielles Schreiben von dem Rücktritt informiert worden", sagte Markus Kremser, Sprecher des Bistums Augsburg, am Donnerstag. Die Diözese gehört wie andere katholische Bistümer zu den 14 Gesellschaftern des Verlagshauses. Donaubauer ist auch Finanzdirektor der Diözese.

Umsatz mit Pornos und Esoterik

Papst Benedikt XVI. hatte sich bereits Anfang November in die Porno-Diskussion eingeschaltet und die katholischen deutschen Bischöfe aufgefordert, entschiedener als bisher gegen Pornografie vorzugehen. Es sei an der Zeit, Prostitution und auch die "Verbreitung von Material erotischen oder pornografischen Inhalts, gerade auch über das Internet, energisch einzuschränken", so der Papst. Der Heilige Stuhl werde darauf achten, "dass der notwendige Einsatz gegenüber diesen Missständen seitens der katholischen Kirche in Deutschland vielfach entschiedener und deutlicher erfolgt". In den vergangenen Wochen hatte sich der katholische "Weltbild"-Verlag noch gegen den Vorwurf zur Wehr gesetzt in seinem Internet-Sortiment mit Pornos, aber auch Gewaltverherrlichung, Esoterik und Satanismus Geld zu verdienen. Der Verlag wies dies zurück und erklärte, keine Pornografie anzubieten. Schlagzeilen wie "Katholische Kirche macht mit Pornos ein Vermögen" seien "schlichtweg unwahr und diffamierend". Der Verlag verwies zudem darauf, dass die über das Stichwort "Erotik" im Internet zu findenden Bücher im Jahr 2011 nur einen Anteil von weniger als 0,017 Prozent des Gesamtumsatzes erzielt hätten.

Der Rücktritt Donaubauers dürfte nicht die einzige Folge der Diskussion um das Erotik-Angebot sein. Er könne "sicher nur als eine erste persönliche Konsequenz verstanden werden", hieß es in einer Mitteilung der Diözese Augsburg. "Auf der Sitzung des Ständigen Rates der deutschen Bischöfe Anfang nächster Woche müssen dazu weitere konkrete Schritte beraten werden, die der Komplexität der Unternehmensgruppe 'Weltbild' angemessen sind."

Das Unternehmen aus Augsburg hat zuletzt einen Jahresumsatz von rund 1,7 Milliarden Euro ausgewiesen. Im Onlinebuchhandel ist das Verlagshaus "Weltbild" die Nummer zwei nach Amazon.

kmi/DPA/AFP / DPA
Themen in diesem Artikel
Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?