VG-Wort Pixel

US-Marine Ungeklärter Zusammenstoß: Atom-U-Boot kollidiert mit unbekanntem Gegenstand

US-Marine: Ungeklärter Zusammenstoß: Atom-U-Boot kollidiert mit unbekanntem Gegenstand
© ABACA/ / Picture Alliance
Das US-amerikanische Atom-U-Boot "Connecticut" ist bei einem Unfall im Indopazifik beschädigt worden. Dabei wurden auch einige Besatzungsmitglieder verletzt.

Wie die US-Marine berichtete, kam es bereits am Samstag zu einem Zusammenprall der "USS Connecticut" mit einem unbekannten Gegenstand. Das Atom-U-Boot der Seawolf-Klasse habe sich "in internationalen Gewässern in der Indopazifik-Region" bewegt. Laut US-Medienberichten ereignete sich der Unfall im Südchinesischen Meer.

Ausmaße noch nicht erfasst

Bei dem Zusammenstoß mit dem Gegenstand wurde glücklicherweise niemand lebensbedrohlich verletzt. US-Medien berichten, dass etwa ein Dutzend der Besatzungsmitglieder der "Connecticut" leichte bis mittlere Blessuren erlitten haben. Welches Ausmaß die Beschädigung des Jagd-U-Bootes annimmt, ist noch nicht geklärt. Es befinde sich aber in einem "sicheren und stabilen Zustand". Auch der Atomantrieb sei laut US-Marine nicht beschädigt worden.

Klärungsbedarf: Wie konnte es zum Unfall kommen?

Neben den zu prüfenden Schäden am U-Boot ist ebenfalls noch nicht klar, wie es überhaupt zu dem Zusammenstoß kommen konnte. Denn bis jetzt wird weitgehend gerätselt, welches Objekt die "Connecticut" im Südchinesischen Meer gerammt haben könnte. Vermutungen reichen von einem gesunkenen Schiff bis zu einem im Meer schwimmenden Container. Der Vorfall werde nun untersucht, so ein Vertreter des Militärs.

Die US-Marine sucht mit Videoaufnahmen nach UFOs

Zwischenfall bis Donnerstag geheim gehalten

Berichte über den Zusammenstoß, der sich bereits am Samstag ereignete, habe das Militär bewusst bis Donnerstag geheim gehalten, um die Mission nicht zu gefährden. Laut dem auf die Marine spezialisierten Nachrichten-Portal "Usni News" sei das Atom-U-Boot auf dem Weg zur Insel Guam im Westpazifik gewesen. Das Südchinesische Meer ist seit Jahren Schauplatz von Territorialkonflikten, bei denen China vermehrt Anspruch auf Teile des Seegebietes erhebt. Daher weiten die USA dort ihre Präsenz aus.

Quellen: Naval News"Usni News" 

mlm

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker