VG-Wort Pixel

Am Hals gefesselt und eingesperrt Aus Gefangenschaft befreit: Orang-Utan mit Höhenangst lernt Klettern

Sehen Sie im Video: Am Hals gefesselt und in Hütte festgehalten – befreiter Orang-Utan lernt Klettern.




Das ist Kukur. 
Der fünf Jahre alte Orang-Utan hat seine Höhenangst bewältigt und lernt wieder zu klettern – dank der Hilfe seiner Pfleger. 
Kukur wurde von der Tierschutzorganisation International Animal Rescue im Oktober 2020 gerettet. 
Der Orang-Utan wurde in einer Hütte in West-Borneo als Haustier gefangen gehalten. 
Die Retter fanden den Affen angekettet mit einem Seil um den Hals. 
Nach der Rettungsmission hat Kukur acht Wochen in Quarantäne im Orangutan Conservation Centre mit einem anderen Affen verbracht. 
Dort hat der Orang-Utan das Nestbauen und den Umgang mit seinen Artgenossen gelernt. 
„Orang-Utans leben auf Bäumen und verbringen 90 Prozent ihrer Zeit mit der Nahrungssuche, deswegen ist es wichtig, dass Kukur das Klettern wieder erlernt.“ 
(Alan Knight, Generaldirektor IAR) 
Mittlerweile ist Kukur in einem anderen Reservat mit mehreren Mitbewohnern. Dort kann er wieder ein ganz normaler Affe sein.  



Mehr
Weil Orang-Utan Kukur in einer kleinen Hütte eingesperrt war, hat er noch nie in einem Baum gesessen und Höhenangst entwickelt. Jetzt bringen ihm Tierschützer das Klettern bei. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker