HOME

Fahndung mit Hubschrauber: 15-Jährige soll ihren dreijährigen Halbbruder mit Messer getötet haben

Die Polizei im nordrhein-westfälischen Detmold fahndet nach einem 15-jährigen Mädchen. Die Schülerin soll in einem Mehrfamilienhaus ihren dreijährigen Halbbruder mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt haben.

Polizeiabsperrung vor einem Mehrfamilienhaus

In einem Mehrfamilienhaus in Detmold (NRW) soll eine 15-Jährige ihren dreijährigen Halbbruder mit einem Messer angegriffen und getötet haben (Symbolfoto)

DPA

Mit einem Hubschrauber und Suchhunden sind Polizei und Ermittler im nordrhein-wesfälischen Kreis Lippe einem 15-jährigen Mädchen auf der Spur. Die Schülerin steht im Verdacht, am Mittwoch in einem Mehrfamilienhaus in Detmold ihren Halbbruder mit einem Messer attackiert und getötet zu haben. Wie eine Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, fanden Angehörige den Dreijährigen mit Stichverletzungen.

Mordkommission "Neuland" eingerichtet

Am Donnerstag leiteten Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Teenager ein. Die Verdächtige soll nach der Tat in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Derzeit fehlt nach Angaben der Polizei noch jede Spur von ihr. Bei der Kriminalpolizei wurde unterdessen die 15-köpfige Mordkommission "Neuland" eingerichtet.

Die Hintergründe der Tat seien unklar, sagte die Polizeisprecherin. Keine Angaben machte sie dazu, ob sich zum Tatzeitpunkt weitere Personen in dem Haus in der Neulandstraße aufgehalten haben. Auch zur Frage, ob von der 15-Jährigen eine konkrete Gefahr ausgeht, wollte sich die Polizei zunächst nicht äußern. Mit rund 70.000 Einwohnern ist Detmold die größte Stadt im Kreis Lippe.

Sie sieht die Tatverdächtige aus

Das Mädchen ist laut Polizei 1,75 Meter groß, hat schulterlange, schwarze Haare und eine kräftige Figur. Zum Tatzeitpunkt soll sie eine schwarze Jacke, einen roten Pullover und schwarze Leggings getragen haben. Hinweise zur Tatverdächtigen nehmen die Polizei unter 110 oder das Kriminalkommissariat 11 unter 0521-5450.

js / DPA