HOME

Frankreich: Mädchen überlebt Sturz aus fast 80 Metern Höhe

Wunder zu Weihnachten in Frankreich: Im Seebad Étretat hat ein kleines Mädchen den Sturz von 80 Meter hohen Felsen verletzt überstanden. Offenbar hat das Kind den Selbstmord seiner Mutter überlebt, die sich gemeinsam mit ihrer Tochter von den Klippen gestürzt hatte.

Wie durch ein Wunder hat ein kleines Mädchen zwei Tage vor Heiligabend einen Sturz aus knapp 80 Metern Höhe überlebt. Retter entdeckten das 20 Monate alte Kind unterhalb von steilen Felsklippen nahe des französischen Seebads Étretat, berichtete die französische Tageszeitung "Le Parisien" am Mittwoch.

Es lag neben seiner toten Mutter. Die 25-Jährige litt an Depressionen und hatte sich nach ersten Ermittlungen zusammen mit ihrem Kind von dem Felsen am Ärmelkanal gestürzt.

Das kleine Mädchen erlitt bei dem Sturz mehrere Brüche und ein Schädel-Hirn-Trauma. Wie es überleben konnte, war zunächst unklar. Eventuell sei der Aufprall durch den Körper der Mutter abgefedert worden, mutmaßten Retter.

Themen in diesem Artikel