Hintergrund Schwere Schiffsunglücke auf dem Rhein

Auf dem Rhein gab es in den vergangenen Jahren einige Schiffsunglücke, bei denen Menschen zu Schaden gekommen sind.

September 2000

Ein Party-Schiff mit rund 400 Menschen an Bord fährt bei Köln auf einen Brückenpfeiler. 14 Menschen werden leicht verletzt.

April 2000

Ein manövrierunfähig gewordenes Fahrgastschiff wird bei Wiesbaden von einem niederländischen Tankschiff gerammt. Neun der 140 Passagiere werden leicht verletzt.

Mai 1999

Ein Tankschiff explodiert auf dem Niederrhein bei Dormagen. Zwei Menschen sterben, zehn werden verletzt.

August 1998

Ein Ausflugsschiff stößt zwischen Duisburg und Krefeld mit einem Tanker zusammen. Zehn Menschen werden verletzt.

April 1975

Bei einem der schwersten Unglücke auf dem Rhein gerät das niederländische Kabinenschiff "Prinses Irene" am Rheinufer bei Köln in Brand und sinkt. 22 Menschen sterben.

Ein größeres Unglück beim "Loreley"-Felsen findet sich in den Archiven nicht.


Mehr zum Thema



Newsticker