HOME

Israel: Baby beißt Schlange den Kopf ab

Schlangenbiss mal anders herum: Als eine israelische Mutter morgens in das Zimmer ihres einjährigen Sohnes kam, saß der Kleine dort und kaute zum Frühstück auf einer toten Schlange.

Was man mit Milchzähnen nicht alles leisten kann: Ein Baby soll in Israel eine Schlange totgebissen haben. Das zumindest erzählten die Eltern des kleinen Imad der Zeitung "Jediot Achronot". Die Mutter habe einen Schreikrampf bekommen, als sie den Einjährigen in dessen Zimmer auf dem toten Reptil kauend gefunden habe, berichtete die Zeitung am Freitag weiter.

Ein Schlangenexperte sagte der Zeitung, der Junge habe Glück gehabt, dass es sich um eine ungiftige Münzennatter gehandelt habe. Deren Biss könne aber sehr schmerzhaft sein. Allerdings war unbekannt, ob die Schlange noch lebte, als sie dem kleinen Imad in die Hände fiel. Das Tier war außerdem nur 35 Zentimeter lang. Ein größeres Exemplar hätte den Jungen erwürgen können. Der Einjährige überstand den Vorfall in der Stadt Schfaram unverletzt.

tmm/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel