VG-Wort Pixel

First Dog Champ ist tot: Joe Biden trauert um seinen Hund

Joe Biden und sein Hund Major
Joe Biden und sein Hund Major nach der Adoption
© Stephanie Carter / Picture Alliance
Joe Biden trauert um seinen Hund Champ: Wie der US-Präsident auf Twitter mitteilte, ist der Schäferhund gestorben. Die First Dogs sorgten bislang nicht immer für positive Schlagzeilen.

Trauer im Weißen Haus: Wie US-Präsident Joe Biden auf Twitter mitteilte, ist sein Hund Champ verstorben. Der deutsche Schäferhund lebte 13 Jahre lang bei der Familie und zog nach Bidens Amtseinführung im Januar dieses Jahres mit ins Weiße Haus."Our family lost our loving companion Champ today. I will miss him." ("Unsere Familie hat heute unseren geliebten Begleiter Champ verloren. Ich werde ihn vermissen"), teilte der 78-Jährige am Samstag via Twitter mit.

Dem Posting fügte er einen längeren Text hinzu, in dem es unter anderem hieß: "Wo immer wir waren, wollte auch er sein. Und alles war sofort besser, wenn er neben uns war." Champ sei in den freudigsten Momenten wie in den kummervollsten Tagen an seiner Seite gewesen, "sensibel für unsere unausgesprochenen Gefühle und Emotionen". Das Statement wird von diesem rührenden Satz beschlossen: "Wir lieben unseren süßen, guten Jungen und werden ihn immer vermissen."

Joe Biden brachte zwei Hunde ins Weiße Haus

Champ war einer von zwei Hunden, die nach vierjähriger Pause wieder ins Weiße Haus einzogen. Bidens Vorvorgänger Barack Obama hatte von 2009 bis zu seinem Auszug im Januar 2017 den Portugiesischen Wasserhund Bo ins Weiße Haus eingeführt, der vor etwa einem Monat gestorben ist.

Joe Biden brachte gleich zwei Hunde mit in seinen neuen Amtssitz: Zusammen mit Champ kam auch Major, ebenfalls ein Schäferhund. Den hatten die Bidens 2018 aus dem Tierheim geholt - und Major hatte einige Probleme, sich in seiner neuen Umgebung einzufinden: Mehrmals schnappte der Rüde nach Mitarbeitern des Weißen Hauses, zwischendurch wurde er zurück auf den Familiensitz der Bidens nach Delaware beordert, wo sich ein Hundetrainer um ihn kümmerte.

Mittlerweile ist Major aber zurück im Regierungssitz der USA - und wird dort demnächst der einzig verbliebene Hund des Präsidenten sein.

Verwendete Quelle: Twitter

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker