HOME

Unglück in Bayern: Festivalbesucher (31) stürzt aus Riesenrad und stirbt

Auf dem Festival Open Beatz im mittelfränkischen Herzogenaurach hat sich am Samstag ein tragisches Unglück ereignet: Ein 31-Jähriger stürzte aus einer Riesenrad-Gondel und starb wenig später im Krankenhaus.

Auf dem Musikfestival Open Beatz in Herzogenaurach hat sich am Samstag ein tragischer Unfall ereignet: Ein 31-jähriger Mann stürzte aus einem Riesenrad und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Der junge Mann wurde notärztlich behandelt und in eine Klinik gebracht. In der Nacht zum Sonntag erlag er jedoch seinen schweren Verletzungen.

Wie "nordbayern.de" berichtet, soll es sich bei dem Verunglückten um einen Kolumbianer aus Bogotá handeln. Er war nach Herzogenaurach gereist, um das Musikfestival zu besuchen.

"Unsere Trauer und unser Mitgefühl liegt bei der Familie und den Angehörigen", schrieb der Veranstalter auf Facebook. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, sei noch unklar. "Die Hintergründe sind aktuell noch Gegenstand der laufenden behördlichen Ermittlungen."

Aus Respekt habe man beschlossen, den für Sonntag angesetzten Vorverkaufsstart für 2020 zu verschieben.

Nach Angaben des Veranstalters ist das Open Beatz-Festival  Süddeutschlands größtes Open Air-Festival für elektronische Musik. Es findet seit 2012 zwischen Herzogenaurach und Puschendorf in der Nähe von Nürnberg mit über 20.000 Besuchern statt.

Quellen: Open Beatz Festival auf Facebook / nordbayern.de

ikr