HOME

Mann überlebt zwei Katastophen: Erst auf der Costa Concordia, dann am Anschlagstag in Tunis

Er hat den Untergang der Costa Concordia überlebt und war am Tag des Massakers im Bardo-Museum in Tunis. Doch beide Male hatte Barpianist Antonello Tonno Glück.

Überlebte zwei Katastrophen: der Italiener Antonello Tonno

Überlebte zwei Katastrophen: der Italiener Antonello Tonno

Der Italiener Antonello Tonno war Barpianist auf der Costa Concordia, sprang ins Wasser, als das Kreuzfahrtschiff 2012 sank. Er rette sich so das Leben. Jetzt, drei Jahre später, wagte er sich wieder auf ein Kreuzfahrtschiff, berichtet die Schweizer Zeitung "Blick".

Reiseziel der Costa Fascinosa war die tunesische Hauptstadt. Am vergangenen Mittwoch legte das Schiff in Tunis an. Unter anderem stand für die Passagiere ein Besuch des Bardo-Museums auf dem Plan, in dem an jenem Tag 25 Menschen durch einen Terroranschlag starben.

"Ich hatte zum zweiten Mal Riesenglück"

Barpianist Tonno entschied sich gegen einen Museumsbesuch, reiste stattdessen spontan in ein Dorf außerhalb von Tunis. Mit dieser Aktion rettete er sich unbewusst erneut das Leben.

Erst durch eine SMS seiner Frau habe er von dem Anschlag erfahren. "Als mir meine Frau eine SMS schickte, wurde mir klar, dass mir das Leben erneut ein wunderschönes Geschenk machte", sagte Tonna gegenüber der Schweizer Zeitung "Le Matin". "Ich hatte zum zweiten Mal Riesenglück."

and
Themen in diesem Artikel