HOME

UN-Experte darf tunesisches Gefängnis verlassen

Tunis - Der wegen Spionageverdachts in Tunesien festgenommene UN-Experte Moncef Kartas darf das Gefängnis vorerst verlassen. Ein tunesisches Gericht habe entschieden, den Deutsch-Tunesier vorläufig freizulassen, teilten dessen Anwälte mit. Kartas war vor zwei Monaten bei der Einreise nach Tunesien festgenommen worden. Die Vereinten Nationen hatten immer wieder auf die diplomatische Immunität von Kartas verwiesen. Unklar ist, ob er das Land verlassen darf. Kartas untersucht für die UN das Waffenembargo gegen Libyen. Ihm wird die illegale Weitergabe geheimer Informationen vorgeworfen.

Simon Kremer Handtasche

Simon Kremer - Lost in Nahost

Jungs mit Herrenhandtäschchen: Leider macht ein Babo-Bag noch lange keinen Babo

Dutzende Tote bei Bootsunglück vor Tunesien

Flüchtlingsboot im Mittelmeer

Mindestens drei Menschen sterben bei Untergang von Flüchtlingsboot vor Tunesien

Tote und Verletzte bei schwerem Unfall in Tunesien

Sauerkraut

Simon Kremer - Lost in Nahost

Sauerkraut im Handgepäck: Was man (als Deutscher) im Ausland braucht, um glücklich zu sein

Tunesien - Krankenhaus - Säuglinge - Babys - Gesundheitsminister

Entsetzen in Tunesien

Elf Säuglinge sterben binnen 48 Stunden in Klinik – Gesundheitsminister tritt zurück

Basar in in der Medina von Tunis

Simon Kremer - Lost in Nahost

Basics für den Basar: Warum Deutsche nicht zum Handeln gemacht sind

Blumen am Bardo-Museum nach der Tat 2015

Lebenslage Haft für sieben Dschihadisten wegen Anschlägen in Tunis und Sousse

Kremer Orient Klischee

Simon Kremer - Lost in Nahost

Klischee Orient: Minztee, Männerhorden und andere Märchen aus 1001 Nacht

Nahost Strom Symbolbild

Simon Kremer: Lost in Nahost

Meisterzwang in Deutschland? Wie mich tunesische Handwerker Demut lehrten

Sicherheitsvorkehrungen in Tunis

Selbstmordattentäterin von Tunis war arbeitslose Hochschul-Absolventin

Anschlag auf einen Bus in Tuni im November 2015

Schwere Explosion erschüttert Innenstadt von Tunis

Geburtsvorbereitungskurs

Simon Kremer: Lost in Nahost

"Und Sie sind?" Über einen Schwangerschaftskurs in Nordafrika

Al-Kaida-Anhänger in Pakistan mit Bin-Laden-Porträt

Mutmaßlicher Bin-Laden-Leibwächter nach Abschiebung in Tunesien festgenommen

In Tunis wurde ein Krokodil von Zoo-Besuchern getötet (Symbolfoto)

Tunesischer Tierpark

Zoo-Besucher steinigen Krokodil zu Tode

Ein Flüchtlingsjunge sitzt vor seiner Unterkunft in Sachsen. Ein neues Programm soll Flüchtlinge zur Rückkehr motivieren.

Rückkehr in Heimatländer

Millionen-Programm soll Flüchtlinge zur freiwilligen Ausreise bewegen

Der Eingang zur Fussilet-Moschee in Berlin-Moabit. Die Moschee wurde während der Anti-Terror-Razzia durchsucht.

Einsatz gegen IS-Unterstützer

Anti-Terror-Razzia in mehreren Bundesländern

Ein Flugzeug steht zur Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern bereit

Verschiedene Hemmnisse

Abschiebung von Nordafrikanern scheitert in den meisten Fällen

Tunesier demonstrieren während des Arabischen Frühlings 2011 in Tunis

Politische Auszeichnung

Friedensnobelpreis 2015 geht an tunesisches Dialogquartett

Fluechtling vor Malta

Flüchtlinge in der EU

Wie die Asylsuche ablaufen sollte - und wie sie tatsächlich abläuft

Von Niels Kruse
Soldaten riegeln den Zugang zur Bouchoucha-Kaserne in Tunis ab. Ein Kamerad hatte hier auf die eigene Truppe geschossen

Schießerei in Tunesien

Soldat eröffnet Feuer auf eigene Truppe

Die Überwachungskameras des Bardo-Museums zeigen die beiden Attentäter

Attentat in Tunis

Tunesische Behörden fahnden nach drittem Attentäter

Überlebte zwei Katastrophen: der Italiener Antonello Tonno

Mann überlebt zwei Katastophen

Erst auf der Costa Concordia, dann am Anschlagstag in Tunis