HOME
Statue eines Eisbären bei der Konferenz in San Francisco

Städte und Regionen verpflichten sich bei Klimakonferenz zu null Treibhausgasen

Keine Kohleenergie mehr, keine Autoabgase, keine Abfälle: Dutzende Städte, Regionen und Unternehmen weltweit haben sich am Donnerstag (Ortszeit) bei einer globalen Klimakonferenz in San Francisco

Immerhin im Mülleimer: Benutzte Einweg-Kaffeebecher

"Food-to-go"-Trend wird zum Müllproblem

Frontal 21 deckt auf

Wie aus Abfall Wurst wird – und die DLG eine Silbermedaille draufklebt

Von Denise Snieguole Wachter

Frontal 21 deckt auf

Wie panscht man eine billige Wurst?

Plastikmüll an einem Strand auf Bali

EU-Kommission stellt Anti-Plastik-Strategie vor

Tipps für ökologische Weihnachten

So verhindern Sie Müll an den Feiertagen

Von Katharina Frick
Der Faun Sidepress C1100 wirkt wie ein Gigant der Straße.

Zukunft der Müllwagen

Müllwagen 2.0

Auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon (M) aß das "Abfall"-Essen

UN-Nachhaltigkeitsgipfel

Staatschefs bekommen Essen aus Abfall serviert

Das atomare Zwischenlager (vorne) am Kernkraftwerk (l hinten) in Brunsbüttel

Schleswig-Holstein

Zwischenlager Brunsbüttel darf keinen Atommüll lagern

Ein überquellender Mülleimer in Manhattan: Hunderte Tonnen Abfall werden allein in New York jährlich von Insekten gefressen.

Krabbelnde Müllabfuhr

Insekten befreien New Yorks Straßen von Abfall

Mode aus Müll

"Wir verkaufen Stuff mit Story"

Von Katharina Grimm

Ein Sack Abfall in zwei Jahren

Dieses Fastfood-Restaurant ist müllfrei

Datensammelwut von Google, Facebook und Co.

Lohnendes Werbeziel oder Abfall

Atomgipfel in Washington

Merkel fordert Sicherung schwach radioaktiver Abfälle

Abfallbergung

Atommülllager Asse wird zum Milliardengrab

Atommülllager Asse

Das Dreckloch

Lager Asse

Atommüll-Kammer droht einzustürzen

Interaktive Infografik

Was einen PC zu gefährlichem Abfall macht

Atommüllendlager

Wohin mit dem radioaktiven Abfall?

Abfallverwertung

"Gold" aus Abfall gewonnen

GESUNDHEIT

Falsch deklarierter Abfall führte zu Hormonskandal