HOME
Brandanschlag auf Synagoge: Rassist zündet sich selbst an

Brandanschlag

Rassist steckt Synagoge in Brand – dann schlagen die Flammen zurück

Ein Rechtsextremist zündet im englischen Exeter eine Synagoge an. Die Überwachungskamera filmt ihn dabei, wie er Öl durchs Fenster kippt und ein brennendes Tuch hineinwirft – doch mit den unmittelbaren Folgen hat er wohl nicht gerechnet.

Überwachungskamera-Bild eines Bahnsteigs. Ein roter Kreis hebt einen kleinen Jungen hervor, der in die Bahn steigen möchte.

Unglück in Sydney

Schock für Mutter und Fahrgäste: Vierjähriger stürzt zwischen Bahnsteig und Zug

Fahndungsvideo

Brutaler Überfall am Geldautomaten – doch kein Passant hilft

Vorsicht vor Tasche am Stuhl

So dreist stehlen Taschendiebe das Portemonnaie einer Frau

Dramatische Aufnahmen

Schockvideo: Autofahrer wendet mitten im Tunnel

Überwachungsvideo

Paketdiebin mit schlechtem Karma: Dreister Diebstahl rächt sich sofort

Durch das hintere Seitenfenster eines Autos ist ein Humvee des mexikanischen Militärs im Vorbeifahren zu sehen.

Mexiko

Haben Soldaten wehrlosen Mann hingerichtet? Aufregung um Überwachungsvideo

Schockvideo aus dem Kinderzimmer: Zweijähriger rettet Zwillingsbruder von umgekippter Kommode

Schockvideo aus Kinderzimmer

Zweijähriger rettet seinen Zwillingsbruder vor umstürzender Kommode

Bildkombo aus Überwachungsvideo-Aufnahmen

U-Bahn Treter, Obdachlosen-Anzünder

Ab wann darf die Polizei Bilder von Tatverdächtigen veröffentlichen?

Von Jenny Kallenbrunnen
Anis Amri

Mutmaßlicher Attentäter von Berlin

Amri offenbar kurz nach Anschlag nahe Berliner Moschee gefilmt

Einkaufszentrum Sophienhof in Kiel

Asylbewerber unter Verdacht

Übergriffe in Kieler Einkaufszentrum: Weitere Frauen melden Belästigung

Ein Einbrecher kriecht in einem dunklen Schlafzimmer über den Boden

Erschreckendes Überwachungsvideo

Bewaffneter Einbrecher kriecht durch Zimmer während Familie schläft

Der dreiste Versuch einen Porsche zu klauen

Überwachungskamera entlarvt

Der dreiste Versuch, einen Porsche zu klauen

Alix Tichelman im Gericht von Santa Cruz, US-Bundesstaat Kalifornien (Archivbild vom Juli 2014)

Tod von Forrest Hayes

Prostituierte wegen Überdosis von Google-Manager verurteilt

Überwachungsvideo aus Kölner U-Bahn

Mann wird innerhalb von 17 Minuten drei Mal bestohlen

Boris Nemzow

Russischer TV-Sender zeigt Video vom Mordanschlag

Auf der Facebook-Seite "In Loving Memory of Kristiana Coignard" gedenken Freunde und Verwandte der getöteten 17-Jährigen

Texas

Polizisten erschießen 17-Jährige auf Wache

Tödliche Attacke in Offenbach

Überwachungsvideo soll Angriff auf Tuğçe zeigen

Ottawa-Attentat

Überwachungskameras zeigen Angriff auf Parlament

Mordprozess

Überwachungsvideo könnte Amanda Knox belasten

Amoklauf auf Marinebasis

FBI veröffentlicht Video der Überwachungskameras

"Costa Concordia"

Gericht lässt Überwachungsvideos als Beweise zu

Dreiste Autodiebe

Überwachungsvideo zeigt fiese Masche

Von wegen falsch geparkt

Überwachungsvideo entlarvt Abzocke

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(