VG-Wort Pixel

Video Scholz: Wollen gemeinsam durch diese schwierige Zeit kommen

STORY: HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Olaf Scholz (SPD), Bundeskanzler: "Wir nehmen alle diese Sorgen sehr, sehr ernst. Und deshalb haben die Koalitionsparteien in den vergangenen Tagen und Wochen sehr vertrauensvoll und sehr vertraulich miteinander darüber diskutiert, wie unser Staat helfen und die dringend notwendige Entlastung bieten kann. Und es gilt mein Versprechen "You'll never walk alone". Wir werden niemanden alleine lassen. In den intensiven und konstruktiven Gesprächen innerhalb der Bundesregierung zwischen SPD, Grünen und FDP haben wir uns auf eine ganze Reihe von Maßnahmen verständigt. Sie alle haben das Ziel, dass wir gemeinsam durch diese schwierige Zeit kommen. Unsere Beschlüsse bauen aufeinander auf, ergänzen sich, folgen diesem einen Ziel. Es geht darum, unser Land sicher durch diese Krise zu führen. Das dritte Entlastungpaket, das wir jetzt geschnürt haben, haben, ist von seinem Umfang größer als die ersten beiden zusammen. Es hat eine große Dimension, die wir dort bewegt haben. Es geht um 65 Milliarden Euro, wenn man alles zusammenrechnet. Es geht um 95 Milliarden Euro, wenn man die beiden ersten Entlastungspakete mit einbezieht. Das ist sehr viel, was wir bewegen. Es ist notwendig. Und es soll dazu beitragen, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese Situation mit uns gemeinsam durchgehen können."
Mehr
Das von den Spitzen der Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP vereinbarte dritte Entlastungspaket soll Maßnahmen im Volumen von über 65 Milliarden Euro umfassen.

Mehr zum Thema

Newsticker