VG-Wort Pixel

Video Brand zerstört Wahlbehörde in Paraguay

STORY: Ein Feuer hat am Donnerstag große Teile des Hauptquartiers der nationalen Wahlbehörde in Paraguay zerstört. Damit stehen die für die nächsten Monate geplanten Vor- und Parlamentswahlen in dem südamerikanischen Land in Frage. Feuerwehrleute bekämpften den Brand am Obersten Gerichtshof für Wahlrecht in der Hauptstadt Asuncion. In dem Gebäude arbeiten Hunderte Beamte. Dort sind Material und Maschinen untergebracht, die bei den Wahlen verwendet werden. Über Tote oder Verletzte war zunächst nicht bekannt. Auch die Brandursache war nach Behördenangaben unklar. Nach ersten Erkenntnissen wurden aber etwa 8500 Wahlmaschinen beschädigt. Daher sei der Zeitplan für Vorwahlen am 18. Dezember und Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am 30. April kaum einzuhalten, teilte die Wahlbehörde mit.
Mehr
Damit ist die Durchführung von Vor- und Parlamentswahlen in den kommenden Monaten unklar.

Mehr zum Thema

Newsticker