VG-Wort Pixel

Video Großteil der Afghanen hat US-Stützpunkt Ramstein wieder verlassen

Eintreffen des US-Außenministers Antony Blinken am Mittwoch-Nachmittag auf dem US-Militärstützpunkt Ramstein. Dort kam er mit Bundesaußenminister Heiko Maas zusammen. Bei dem Treffen soll unter anderem die weitere Zusammenarbeit bei der Evakuierung von Personen aus Afghanistan besprochen werden. Von bislang mehr als 34.000 aus Kabul zum US-Stützpunkt evakuierten Personen hätten 20.000 Deutschland wieder verlassen, teilte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums in Berlin am Mittwoch mit. Bislang gebe es 90 Asylgesuche von Afghanen für Deutschland, die in Ramstein gestellt worden seien. Da der US-Stützpunkt auf deutschem Hoheitsgebiet liege, werde jeder Antrag geprüft. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes sagte, die Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und den USA liefen diesbezüglich reibungslos.
Mehr
Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes sagte, die Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und den USA liefe reibungslos.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker