VG-Wort Pixel

Video Passagiere aus Kabul erreichen Spanien und Frankreich

Am frühen Donnerstagmorgen ist in Spanien eine Flugzeug mit Passagieren aus Afghanistan gelandet. Nach Angaben des spanischen Außenministers handelte es sich um fünf spanische Diplomaten und 48 afghanische Staatsbürger, die im Land für Spanien gearbeitet haben, zusammen mit ihren Familien. Insgesamt will Spanien rund 500 Menschen aus der afghanischen Hauptstadt Kabul ausfliegen. Auch in Paris landete am Mittwoch ein Flugzeug mit 200 Menschen aus Kabul. Es handelte sich um den dritten Evakuierungsflug nach Frankreich. An Bord waren fünf französische Staatsbürger, 184 Afghaninnen und Afghanen, vier Niederländer, ein Ire und zwei Kenianer, so das französischen Außenministerium. Der britische Botschafter für Afghanistan hab an, die Regierung habe rund 700 Menschen ausgeflogen. Die deutsche Regierung sprach von 500 Menschen. Auf einem ersten Evakuierungsflug nach Australien erreichten 26 Menschen aus Kabul das Land. Dänemark flog zunächst 84 Personen mit einem Flugzeug der Armee aus.
Mehr
Das Auswärtige Amt in Berlin gab an, zunächst rund 500 Menschen aus Kabul ausgeflogen zu haben, so nach Taschkent in Usbekistan.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker