VG-Wort Pixel

Video Rettung nach 15 Stunden im Wasser

STORY: Großes Glück im Unglück hatte dieser Passagier eines Kreuzfahrtschiffes im Golf von Mexiko. Nach 15 Stunden im Wasser wurde er von der US-Küstenwache gefunden und gerettet. Nach Medienangaben hatte der 28-Jährige mit seiner Familie am Mittwoch in New Orleans eine Kreuzfahrt Richtung Mexiko angetreten. Am Donnerstag wurde er von seiner Schwester als vermisst gemeldet, sagte ein Sprecher der Reederei. Sie habe ihn demnach abends zuletzt an der Bar gesehen. Das Kreuzfahrtschiff fuhr zunächst auf seinem Kurs zurück, um den Mann zu suchen. Auch die Küstenwache wurde verständigt. Die leitete eine Suche mit Schiffen und Flugzeugen ein, sagte ein Sprecher. Der Passagier wurde schließlich von einem Frachtschiff gegen halb Neun am Donnerstagabend entdeckt und von einem Rettungshubschrauber aus dem Wasser geborgen. Nach Angaben der Küstenwache war der Mann ansprechbar und konnte seinen Namen nennen, zeigte aber Anzeichen von Unterkühlung, Schock und Dehydrierung. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.
Mehr
Ein Passagier war offenbar bei einer Kreuzfahrt im Golf von Mexiko unbemerkt über Bord gegangen. Die US-Küstenwache konnte ihn schließlich retten.

Mehr zum Thema

Newsticker