VG-Wort Pixel

Video Söder will Kohleausstieg früher

HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Markus Söder (CSU), Ministerpräsident Bayern: "Und wir stehen, davon bin ich fest überzeugt, und es ist belegt wissenschaftlich, an der Schwelle epochaler Veränderungen. Entweder wir verstehen es und handeln, oder wir werden mit dramatischen Folgen langfristig konfrontiert werde. Wir wollen unseren Kindern versprechen, nicht aus Angst vor Lobbygruppen oder vor Leugnern oder Ewig-Gestrigen uns vor der Verantwortung zu drücken. Am Ende geht es tatsächlich um unseren Fußabdruck in der Geschichte. Natürlich wird es eine schwere Aufgabe werden und das wissen wir gerade nach solchen Unglücken. Aber natürlich ist dies alles leistbar. Wir müssen uns auf den Weg begeben, und zwar mit klugen Konzepten. Wir müssen die Chancen nutzen, nicht zu sagen, wir verbieten nur, meine sehr verehrten Damen und Herren, sondern wir geben die Chancen, die im Mittelpunkt stehen. Ich glaube nicht daran, dass das Verbot das Allheilmittel für die Lösung ist, sondern das Gegenteil muss der Fall sein. Wir müssen es schaffen, mit Initiativen, mit Ideen und Innovationen voranzubringen. Am Ende werden mit Innovationen, dem Klima etwas Gutes getan. Und es schafft neue Arbeitsplätze, neue Möglichkeiten. Das muss unser Ziel sein. Ganz klar für Bayern und auch für Deutschland muss es sein, erneuerbare Energien müssen Vorfahrt haben. Ich rege an, dass wir nach der Bundestagswahl, nach den Klima-Ereignissen in der vergangenen Woche, auch da nochmal einen Neustart wagen. Ich bin der festen Überzeugung, es wäre jetzt eine gute Gelegenheit, noch einmal zu prüfen, auch nach den neuen Vorgaben der Europäischen Union, ob ein Ausstieg aus der Kohle nicht schneller möglich ist. Bei allen Ausgleichsmaßnahmen, ich halte 2038 an der Stelle nicht nur für unambitioniert, sondern auch für marktwirtschaftlich sinnlos. Ich würde mich dafür einsetzen, 2030 aus der Kohle auszusteigen."
Mehr
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat seine Forderung nach einem früheren Kohleausstieg in Deutschland bekräftigt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker