VG-Wort Pixel

Fahrerflucht Uber-Fahrer startet Verfolgungsjagd nach Unfall – Fahrgäste filmen Horrorfahrt





Eine Horrorfahrt im US-Bundestaat Virginia endet zum Glück ohne Schwerverletzte.


Der Abend startet zunächst ruhig: Ein Pärchen bestellt ein Uber-Taxi.


Kurz nach Beginn der Fahrt kommt es zu einer Kollision mit einem zweiten Auto. Der unbekannte Fahrer ergreift die Flucht.


Uber-Fahrer Olufemi Olomola will den Flüchtenden nicht so einfach entkommen lassen.


Eine Verfolgungsjagd beginnt und wird von Fahrgast John Murray bei Facebook live gestreamt.


"Wir müssen anhalten. Ich habe vier Kinder, ich kann nicht so rücksichtlos gefahren werden. Sie müssen uns rauslassen".


Am Telefon bittet die Polizei den Mann am Steuer zu stoppen.


Immer wieder flehen die Passagiere, dass der Fahrer sie doch aus dem Auto steigen lässt.


Die Fahrgäste versuchen ihn mit der Tatsache zu beruhigen, dass sie das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert hätten.


Aber Olomola lässt nicht locker. Der 38-Jährige achtet weder auf den Verkehr noch auf die roten Ampeln.


Plötzlich kommt es wieder zu einem Zusammenprall – diesmal mit einem dritten Wagen.


"Sind sie in einem Unfall gewesen?"
"Ja, wir sind schon zwei Mal zusammengestoßen, weil er den Mann verfolgen will."


"Der Fahrer will uns nicht rauslassen. Er versucht, den Mann zu stellen, der mit uns kollidiert ist."


Nach quälend langen vier Minuten hält der Uber-Fahrer endlich an und lässt das Pärchen raus.


Olomola wird später verhaftet. Ihm werden Entführung, rücksichtlose Fahrweise und Fahrerflucht zur Last gelegt.
Mehr
Ein Pärchen bestellt ein Uber-Taxi – dann bricht das Chaos aus. Nach einem Unfall rast der Mann am Steuer dem flüchtenden Fahrer hinterher. Minutenlang brettern sie durch die Stadt, ohne rote Ampeln und den Verkehr zu beachten.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker