HOME

Tannenzapfen auf Beinen: Das am meisten geschmuggelte Tier der Welt - haben Sie es schon mal gesehen?

Pangoline sind immer mehr vom Aussterben bedroht. Das scheue Tier ist äußerst beliebt auf dem afrikanischen und asiatischen Markt. Die Hornschuppen werden in der Medizin eingesetzt, das Fleisch gilt als Luxus-Delikatesse. 

Diese Pangoline sollten nach Malaysia geschmuggelt werden

Diese Pangoline sollten nach Malaysia geschmuggelt werden

Er mutet an, wie ein Tannenzapfen auf vier Beinen - der Pangolin. In Deutschland ist das schuppige Wesen eher unbekannt. In anderen Teilen der Erde ist es allerdings heiß begehrt. Kein Lebewesen wird so häufig geschmuggelt wie der Pangolin. Dabei ist das Schuppentier vom Aussterben bedroht. In Asien und Afrika wird es vor allem seit den 1960er Jahren gejagt, gefangen, getötet und geschmuggelt.

Ein Pangolin wird normalerweise zwischen 25 und 43 cm groß, ein Riesenschuppentier sogar über 80 cm. Der Schwanz wird dazu zwischen 25 und 70 cm lang. Der Pangolin wiegt ein bis 33 Kilogramm. Die Länge der Zunge kann übrigens die eigene Körperlänge übertreffen.

Das Pangolin ist das Tier das am meisten geschmuggelt wird weltweit

Ist das ein Tannenzapfen? Nein, ein Pangolin


Platz 1 der Schmuggelrangliste

Wer an bedrohte Tiere denkt, denkt vermutlich zunächst an Löwen, Nashörner oder Elefanten. Die "vergessene Spezies" unter den bedrohten Arten könnte jedoch schon in 15 Jahren von unserem Planeten verschwunden sein. Hauptsächliche Ursache für die Bedrohung der Pangoline ist der Verkauf ihres Fleisches als exotische Spezialität. Außerdem ist das scheue Tier beliebt aufgrund der Hornschuppen, die als Krebsmittel in lokalen rituellen Bräuchen wie auch in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt werden. Dabei handelt es sich allerdings nur um einen Mythos - heilende Kräfte wurden nicht nachgewiesen.

Forschungsteams schätzen, dass jährlich etwa 400.000 bis 2,7 Millionen Tiere in Zentralafrika gehandelt werden, schreibt BBC. Seit 2014 stehen alle acht Pangolin-Arten unter Artenschutz und auf der roten Liste der bedrohten Tiere der Weltnaturschutzunion IUCN.

Eine Pangolindame mit ihrem Baby auf dem Rücken

Eine Pangolindame mit ihrem Baby auf dem Rücken

Der Lebensraum der Pangoline

Die acht verschiedenen Arten der Schuppen- oder Tannenzapfentiere leben in Ost-, Süd- und Südostasien und in Afrika südlich der Sahara. Sie sind nachtaktive Säugetiere, die am liebsten Ameisen und Termiten fressen - etwa ein halbes Kilo am Tag. Werden sie bedroht, rollen sie sich zu einer Kugel zusammen, ähnlich wie der Igel. In Gefangenschaft werden sie etwa 20 Jahre alt. Ein Pangolin-Weibchen bringt nach vier Monaten Trächtigkeit immer nur ein Junges zur Welt, das etwa ein halbes Jahr bei der Mutter bleibt.

Sie leben je nach Art am Boden oder auf Bäumen, in Wäldern aber auch in offenen Landschaften, in Tieflagen und mittleren Gebirgshöhen. Gut getarnt durchstreifen sie die Savannen oder Regenwälder. 

Übrigens soll der Welt-Pangolin-Tag das Bewusstsein für den illegalen Handel schärfen. Das ist der 20. Februar eines jeden Jahres:

 

dm
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg