HOME

Ein Bild und seine Geschichte: Lecker, lebendige Schlange!

Bei Rüstungsmessen gilt es, Stärke zu demonstrieren. So auch auf der SMES 2015 im Libanon: Vor hochrangigen Vertretern des Militärs müssen Mensch und Maschine ihre Einsatzbereitschaft unter Beweis stellen - auch wenn das heißt, lebendige Schlagen zu verspeisen.

Bei der Rüstungsmesse SMES 2015 in Beirut verspeisen Soldaten der libanesischen Armee lebendige Schlangen

Bei der Rüstungsmesse SMES 2015 in Beirut verspeisen Soldaten der libanesischen Armee lebendige Schlangen

Bei der Rüstungsmesse SMES 2015 im Libanon wird Industrievertretern und hochrangigen Militärbeamten das Neueste in Sachen Waffentechnologie präsentiert. Für das libanesische Militär ist es zudem eine Chance die Entschlossenheit ihrer Truppe zu demonstrieren - auf erstaunlich unappetitliche Weise.

Hierbei entstand ein Bild, das martialischer kaum sein könnte: Ein Soldat der libanesischen Armee verspeist eine lebendige Schlange. Die Schuppenhaut hat er schon fast völlig abgezogen. Und er ist nicht der Einzige, der an diese fragwürdigen Demonstration von Einsatzbereitschaft teilnimmt - seine ganze Einheit von Soldaten muss vor Publikum ihre Entschlossenheit demonstrieren und die Schlagen lebendig verschlingen.

Neben der ekligen Stärkung - die an eine Survival-Show mit Bear Grylls erinnert - zeigten die Soldaten übrigens auch noch, was sie mit der Waffe so draufhaben. Mit angelegtem Sturmgewehr seilen sie sich von Häusern ab oder laufen gleich an der Fassade des Gebäudes hinunter. Wie die Demonstration bei den Zuschauern ankam, ist unklar  - die Presse jedenfalls hat angebissen.


amt